Berkley Fireline Crystal

Lange Zeit war es ruhig um den Schnursektor der Firma Berkley (Pure Fishing). Doch die Zeit des Wartens hat sich gelohnt, Berkley verspricht mit seiner neuesten Entwicklung eine „unsichtbare“ geflochtene Schnur entwickelt zu haben. Dies würde eines der größten Probleme einer geflochtenen Schnur aus dem Weg räumen, nämlich die verhältnismäßig gute Sichtbarkeit unter Wasser. Vor allem in klaren Gewässern bei Sonnenschein werfen geflochtene Schnüre Schatten, bzw. sind für den Fisch relativ gut zu erkennen.

Getestet wurde die Berkley Fireline Crystal Competition in der Stärke 0,074mm. Die Tragkraftwerte sind mit 5,120kg angegeben. Schon beim Öffnen der Verpackung bemerkt man, das man es hier mit einem außergewöhnlichen Produkt zu tun hat. Die Schnur ist wahrlich ein Hybrid aus einer Monofilen und einer Geflochtenen. Beim Aufspulen auf die Rolle war die Schnur noch recht steif, aber sobald sie mit Wasser in Berührung kommt, wird das Material sehr schnell angenehm weich. Was die Sichtbarkeit der Schnur betrifft kann man eigentlich nur eins sagen: eine 100% unsichtbare Schnur gibt es nicht, aber die Berkley Fireline Crystal ist in der Hinsicht im Moment auf dem Markt (was die Tarnung geflochtene Schnüre betrifft) das non plus ultra. Auch der Abrieb kann sich sehen lassen. War es bei früheren Chargen der Fireline noch so, dass man sich über den starken Abrieb und die damit verbundenen niedrigen Tragkraftwerte ärgerte so hat sich dieses wirklich verbessert. Ein Nachteil hat die Crystal aber. Die Knotenfestigkeit ist nicht sonderlich gut. Damit sind jetzt allerdings nicht die Tragkraftwerte gemeint, die Schnur ist so geschmeidig, dass die Standartknoten nicht halten. So kam es vor, dass bei einem kräftigen Anhieb sich der Köder mitsamt Fisch verabschiedete. Dies kann man aber umgehen indem man entweder jeden Knoten mit Sekundenkleber sichert, oder verwendet die vom Hersteller empfohlenen Knoten (Palomar/Albrightknoten).

Was weiterhin ungewöhnlich ist, ist die Tatsache, dass Berkley mit der Crystal zwei Schnurmodelle auf den Markt gebracht hat. Einmal die Fireline Crystal „Regular“ und einmal die Fireline Crystal „Competition“. Das Einzige was diese beiden Schnurtypen unterscheidet ist die Tragkraft und das Abriebverhalten. Hier hat die „Competition“ eindeutig die Nase vorne.

Noch ein Wort zu den Einsatzgebieten der Schnüre: Im Prinzip kann man überall mit der Crystal fischen. Aber an besonders klaren und überfischten Gewässern hat man mit dieser Schnur einen echten Vorteil gegenüber den Mitanglern.

Hier eine kleine Übersicht zu Durchmessern und Tragkraft.

Crystal Competition

Durchmesser Tragkraft
0,038 mm 3,530 kg
0,052 mm 4,450 kg
0,074 mm 5,120 kg
0,089 mm 5,697 kg

Crystal Regular

Durchmesser Tragkraft
0,04 mm 3,5 kg
0,06 mm 4,4 kg
0,08 mm 5,0 kg
0,10 mm 5,9 kg
0,12 mm 6,8 kg
0,15 mm 7,9 kg
0,17 mm 10,2 kg
0,20 mm 13,2 kg
0,25 mm 17,5 kg
Autor dieses Artikels
Profilbild

Pete H.

Geboren, Grundschule, Gymnasium, Uni usw. Seit 2009 im Qualitätsmanagement einer Firma für Biosensoren/Schnelltests
Erste Angelschritte im Jahr 1990
Bewertung dieses Artikels
(266 Stimmen, Durchschnitt: 6,87 von 10)
1 Sterne2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne6 Sterne7 Sterne8 Sterne9 Sterne10 Sterne
Loading...

5 Gedanken an “Berkley Fireline Crystal

  1. tspeed

    Hallo,
    danke für die Info. Jedoch stellt sich immer wieder die Frage welchem Schnurdurchmesser monofiler Schnur kann ich die einzelnen Stärkenangaben der Fireline Crytal gleich setzen? Hintergrund ist das auf den meisten Spulen der Rolle nur angaben von monot. Schnüren sind.mfg Tspeed

  2. Besucher


    Hallo,
    vielen Dank für den informationsreichen Bericht, allerdings
    hast Du bei der Übersicht zu Durchmessern und Tragkraft die "Regular" mit der "Competition" verwechselt, da die Competition nur bis 0,089 mm erhältlich ist.
    mfg

  3. Besucher


    Ich kann jedem nur von der Schnur abraten. Test gefällig:
    man mache einen ganze normalen Knoten (wie man ihn beim Schuhbinden auch macht) und ziehe mit zwei Fingern an beiden
    Enden. Schnur mit über 10kg Tragkraft einfach gerissen. Mag sein,
    das das bei speziellen Angelknoten nicht so ist, aber sowas disqualifiziert jede Angelschnur. Da hält jede Monofile mehr Verhau aus. Mein Händler hat sich gar geweigert, mir die zu verkaufen, und den Test mehrfach vor mir durchgeführt.
    (!)

  4. Besucher


    @tspeed

    kannste gar nicht gleichsetzen. monofile Schnüre haben auch nicht exakt den Durchmesser der angegeben ist, multifile sind unterschiedlich geflochten (platt, oval, ründlich und nehmendaher unterschiedlich Platz auf der Rolle) und die Angaben auf den Rollen stimmen auch in den seltesten Fällen. Hilft also nur ausprobieren.

    Ansonsten kann ich mich der Meinung meines Vorredners nur anschließen. Leierfein Crystal ist für den Arsch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:bye:  :good:  :negative: 
mehr...