Muschelsüppchen

Startseite Foren Fischverwertung Muschelsüppchen

Dieses Thema enthält 0 Antworten und 1 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Kiki vor 11 Jahre, 10 Monate.

Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)
  • Autor
    Beiträge
  • #5650 Antwort

    Kiki
    Teilnehmer

    My Achievements

    No Achievements Yet!

    • Themen 12
    • Antworten 15

    Muschelsüppchen

    Zutaten:

    Kilo küchenfertige Miesmuscheln

    jeweils 100 Gramm Schalotten

    Tomaten

    Blattspinat

    Möhren und Porree

    ½ Liter trockenen Weißwein (am besten ein ordentlicher Riesling, Weiß- oder Grauburgunder)

    Olivenöl

    Butter

    300 Milliliter Sahne

    2 Kapseln Safranfäden

    1 Eigelb

    Salz und weißen Pfeffer aus der Mühle.



    Zubereitung:



    Die Schalotten und den Knoblauch schneidet ihr in kleine Würfel.

    Die Tomaten brüht ihr ab und enthäutet und entkernt sie und das Tomatenfleisch schneidet ihr in Würfel.Den Spinat wascht ihr und gebt ihn tropfnaß in einem kleinen Topf und lasst ihn bei mittlerer Hitze zusammenfallen und danach in einem sieb abtropfen. Den Porree gut putzen und in feine Ringe schneiden. Die Möhren schälen und in feine Streifen schneiden.

    Einen guten Stich Butter in einen großen Topf geben, die Hälfte der gewürfelten Schalotten und des Knoblauchs kurz anschwitzen lassen. Dann gebt ihr die Muscheln dazu und gut durchrühren. Den Wein zugießen und bei starker Hitze mit Deckel ca. 10 Minuten garen. Danach abgießen und dabei den Sud auffangen.

    SO UND JETZT MÜSST IHR GUT AUFPASSEN(die meistens wissen es wahrscheinlich aber ich sage trotzdem) Muscheln, die sich nicht geöffnet haben, wegwerfen.

    Aus den anderen das Muschelfleisch auslösen.

    Bei dem Sud könnt ihr eure Phantasie einsetzen. Frühlingszwiebeln statt Schalotten, kleingeschnittene Petersilienwurzel dazunehmen, Weißwein, Fischfond und/oder Gemüsebrühe mischen, einen Schluck trockenen Sherry dazu…je nach Geschmack.

    Und es ist was fürs Auge

    NUN die Cremige Suppe!

    Jetzt gebt ihr ein wenig Öl in einem Topf und lasst es erhitzen und einen guten Stich Butter dazu. Den Rest der Schalotten, des Knoblauchs, die gewürfelten Tomaten, den Porree und die Möhren dazugeben und wieder ein paar Minuten anschwitzen. Mit dem Muschelsud und der Hälfte der Sahne auffüllen. Die Safranfäden hinzugeben und verrühren. Das ganze lasst ihr einmal kurz aufkochen und ein paar Minuten vor sich hin köcheln lassen. Dann den Herd kleiner stellen, damit es nicht mehr kocht, denn jetzt kommen Muschelfleisch und Spinat dazu.

    Besonders cremig wird die Suppe, wenn die Suppe legiert wird. Dazu die restliche Sahne mit dem Eigelb verquirlen und in die heiße (DIE Darf nich mehr Kochen!!) Suppe geben.

    Vorsichtig verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

    Zur Muschelsuppe passt als Getränk am besten der Wein, mit dem wir auch gekocht haben.

    GUTEN HUNGER

Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)
Antwort auf: Muschelsüppchen
Deine Information:




:bye: 
:good: 
:negative: 
:scratch: 
:wacko: 
:yahoo: 
B-) 
mehr...