Wobbler selber herstellen (Gießmethode)

Startseite Foren Raubfisch Angeln Wobbler selber herstellen (Gießmethode)

Dieses Thema enthält 9 Antworten und 2 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Pete vor 10 Jahre, 2 Monate.

Ansicht von 10 Beiträgen - 1 bis 10 (von insgesamt 10)
  • Autor
    Beiträge
  • #5838 Antwort

    Pete
    Teilnehmer

    My Achievements

    • Themen 156
    • Antworten 1161

    Für einige von euch, vor allem diejenigen die regelmäßig ihre Köder unfreiwillig im Wasser lassen, wird der Kauf neuer Wobbler jedes mal zu einem finanziellen Fiasko. Das muss nicht zwangsläufig so sein. Seit dem die Jerkbaits auch den deutschen Markt erobert haben, gehen viele Petrijünger auch dazu über, sich ihre Kunstköder selber zu bauen. Das ist auf den ersten Blick leichter als es aussieht und auf den dritten Blick einfacher als man auf den zweiten Blick meinen könnte. Das Herstellen z.B. von Jerkbaitrohlingen aus Holz ist relativ einfach, das austarieren mit Blei hingegen erfordert durchaus ein gewisses physikalisches Verständnis. Das ist aber ein anderes Thema und wird sicher über kurz oder lang auch hier auf angeln-24.de ein Thema sein.
    Heute möchte ich nur sehr kurz das Thema Wobbler selber gießen anschneiden. Vor einiger Zeit hatte ich das Glück und bin über sehr große Umwege an einen Wobblertyp aus Polen heran gekommen, von dem ich wusste, dass er zu den besten Kleinstwobblern auf dem Markt gehört. Leider habe ich es damals verpasst mich ausreichend mit diesem Modell einzudecken. Als dann nach einem Jahr nur noch zwei der ursprünglich fünf Modelle am Leben waren, entschloß ich mich neue zu kaufen. Dummerweise erwies es sich als nicht rentabel (Porto aus Polen 21€) und in Deutschland war dieser Wobbler zu der Zeit damals nicht zu bekommen….also was machen. Nach langem Grübeln entschloß ich mich, eine Silikonform des Wobblers anzufertigen. Gesagt – getan. Ging eigentlich recht einfach und schnell. Das war also das geringste Problem. Nun stand ich da, mit einer Gußform aber keiner Ahnung mit was ich gießen sollte. Also schaute ich mich mal auf dem Bastelmarkt um. Das Ende vom Lied ist/war, dass ich bei Biresin gelandet bin. Nun muss mann eigentlich nur noch die Achse des Wobblers irgendwie herstellen. Ich benutze dafür rostfreien VA Draht und eine Rundzange. Nun wird der Draht in die richtige Form gebogen und auf eine Seite der Gußform gelegt. Anschließend wird die Gußform assembliert. Das Biresind wird zu gleichen Teilen angemischt, mit Microspheres (ergibt schwimmende Wobbler) versetzt, kräftig umgerührt und nach ca. 60 Sekunden in die Form gegoßen. Nach 20-30 Minuten Aushärtezeit ist der Wobbler zwar noch ein wenig weich, was einem aber entgegen kommt, da man die Grate an den Seiten so leichter entfernen kann.

    Für Manche ist es einfach nur ein Hobby, für Einige wenige ist es eine Lebenseinstellung, eine Passion und eine Art Berufung.

    #9938 Antwort

    Oberregenwurm
    Teilnehmer

    My Achievements

    No Achievements Yet!

    • Themen 7
    • Antworten 188

    Hmm sehr nett beschrieben und das Ergebniss sieht für den Anfang schon ganz gut aus.

    Bin gespannt wie sich das entwickelt, evt. werden bals Luckys gegossen

    Was mich stören würde sind die unebenheiten am äuseren (die „Dellen“)

    #9939 Antwort

    Pete
    Teilnehmer

    My Achievements

    • Themen 156
    • Antworten 1161

    das kann man alles plan schleifen und dann lackieren. is kein problem

    Für Manche ist es einfach nur ein Hobby, für Einige wenige ist es eine Lebenseinstellung, eine Passion und eine Art Berufung.

    #9940 Antwort

    Oberregenwurm
    Teilnehmer

    My Achievements

    No Achievements Yet!

    • Themen 7
    • Antworten 188

    OK sorum geht es natürlich auch! Aber schöner wäre es wenn die gleich fertig rauskommen würden.

    Mal ne andere Frage was hat das ganze Zeug gekostet was du zur herstellung benötigt hast?

    #9965 Antwort

    Flex123

      Jo das würde mich auch mal interresieren. Ob ich billiger mit eigenbau komme oder mit gekauften ?

      #9968 Antwort

      Pete
      Teilnehmer

      My Achievements

      • Themen 156
      • Antworten 1161

      das kommt immer drauf an welche wobblergröße du reproduzieren willst. bei kleinen wobblern lohnt sich das. bei großen wobblern ist der verbrauch an gießmaterial zu hoch. du kannst für nen halben liter gießmaterial 30€ rechnen. das reicht für ca 40-70 wobbler. die gießform kannst du aus gips oder silikon herstellen, das ist nicht so teuer. ich habe zwar keine kosten nutzen rechnung gemacht aber ich schätze mal, dass mich so ein wobbler unter 2€ kostet. das ist sogar noch günstiger als wenn ich nur, wie im anderen thread beschrieben, die rohlinge kaufe

      Für Manche ist es einfach nur ein Hobby, für Einige wenige ist es eine Lebenseinstellung, eine Passion und eine Art Berufung.

      #9983 Antwort

      Flex123

        Has du die Form zu gießen selbst gebaut oder gekauft?

        #9985 Antwort

        Pete
        Teilnehmer

        My Achievements

        • Themen 156
        • Antworten 1161

        selber gemacht. zu kaufen wirds sowas nicht geben zumindest ned für das modell

        Für Manche ist es einfach nur ein Hobby, für Einige wenige ist es eine Lebenseinstellung, eine Passion und eine Art Berufung.

        #10031 Antwort

        Gast

          hmmm wie bekommst du dann die 2 Rohlinge zusammen ??

          #10032 Antwort

          Pete
          Teilnehmer

          My Achievements

          • Themen 156
          • Antworten 1161

          Die gieße ich bereits zusammen. ich gieße nicht eine hälfte sondern füge die silikonformen zusammen und gieße oben über ein loch einen kompletten wobbler

          Für Manche ist es einfach nur ein Hobby, für Einige wenige ist es eine Lebenseinstellung, eine Passion und eine Art Berufung.

        Ansicht von 10 Beiträgen - 1 bis 10 (von insgesamt 10)
        Antwort auf: Wobbler selber herstellen (Gießmethode)
        Deine Information:




        :bye: 
        :good: 
        :negative: 
        :scratch: 
        :wacko: 
        :yahoo: 
        B-) 
        mehr...