Barbe

Fisch Barbe
lat. Name Barbus Barbus
Länge bis max. 1m
Größe max. 20 Pfund
Erkennungskennzeichen unterständiges Maul mit vier Barteln, länglicher Körper
Laichzeit Mai bis Juli

Köder

Wurm Der Wurm ist ein mittelmäßiger Köder beim Barbenangeln. Man sollte nur auf ihn zurückgreifen wenn keine Maden oder Käse vorhanden sind.
Maden Ein Universalköder der auch beim Barbenangeln zum Einsatz kommt. Er ist wohl beim Barbenangeln gleichermaßen erfolgreich wie der Käse. Auf einen Haken können durchaus bis zu 15 Maden gemacht werden.
Käse Der Käse kommt wohl nur beim angeln auf Barben zum Einsatz. In rund geschnittener Form wird dieser am Haar oder am Haken angeboten.
Boilies Eine eher seltene Methode auf Barbenfang zu gehen. Jedoch sollte man als Karpfenangler nicht den Fehler machen und eine Karpfenmonatge verwenden. Käseboilies sollen sich bewährt haben.

Fangmethoden und Zeiten

Angelmethoden Grundangeln
Angelzeit Nachmittags bis Nachts
Fangmonate Frühjahr Sommer Herbst
Grundangeln Beim Barbenangeln wird ausschließlich auf Grund geangelt. Die Montage besteht aus einem AbstandhalterRöhrchen und einer enorm hohen Bebleiung. Dies lässt sich damit erklären, dass Barben hauptsächlich in der Stömung aufhalten. Alternativ ist es auch möglich mit einem schweren Futterkorb zu fischen. Als Mischung empfiehlt sich geriebener Käse mit Paniermehl. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte den Tips (weiter unten)

Kapitale Exemplare

ab Größe
ab Gewicht
Weltrekord Weltrekordhalter:
Nationalität:
Fangort:Länge:
Gewicht:

Tipps

Strömungsangeln Barben halten sich hauptsächlich in der Strömung auf. Am Rhein angelt man daher am besten an der Spitze einer Buhne und wirft die Montage in die Verwirbelungen. Der Auswurd erfolgt parallel zum Ufer und nicht in Richtung Hauptstrom.
Angeln an der Scharkante Die Scharkante ist der Abschnitt eines Buhnenfeldes in dem das Wasser glatt erscheint. Aufgrund der Buhnen wird vorbeiströmendes Wasser am Kopf des Buhnenfeldes verwirbelt und abgeschwächt. Da sich dort das Futter sammelt welches umhergespült wird, sind dort allerlei Weißfische anzutreffen und natürlich die Barbe.