Barsch

Fisch Barsch
lat. Name Perca fluviatilis (Flußbarsch)
Länge bis 60cm
Größe über 6 Pfund
Erkennungskennzeichen Zwei stachlige Rückenflossen, schwarzer Punkt auf der ersten Rückenflosse , seitlich schwarze Querstreifen, Orange Brustfloßen
Laichzeit Frühjahr

Köder

Künstliche Köder Spinner, Twister, Blinker, Wobbler Gummifische
Natürliche Köder Wurm, kleine Köderfische, Schnecken, Fischfetzen

Fangmethoden und Zeiten

Angelmethoden Spinnfischen, Jiggen, Posenfischen, Grundfischen
Angelzeit Tagsüber
Fangmonate Ganzjährig
Angelmethode1
Angelmethode2

Kapitale Exemplare

ab Größe 40cm
ab Gewicht 3 Pfund
Weltrekord Weltrekordhalter:
Nationalität:
Fangort:Länge:
Gewicht:

Tipps

Schwarmbildung Barsche sind Fische die in Schwärmen anzutreffen sind. Konnten Sie also erfolgreich einen Barsch fangen, merken Sie sich am besten die Fangstelle und probieren Sie es unmittelbar nach der Landung an selbiger ein wiederholtes mal. Höchstwahrscheinlich werden Sie an dieser Stelle einen zweiten Fisch vergleichbarer Größe fangen.
Kanibalismus Barsche neigen zum Kannibalismus, weshalb man in Schwärmen nur gleichgroße Exemplare antrifft. Das Spinnfischen mir Barschimitationen kann daher, ebenso wie das befischen mit Barschen als Köderfischen, zu einem Fang eines Barsches führen. Nicht oft kommt es sogar vor dass während des Drills eines kleinen Barsches, ein größerer diesen packt und eine Dublette zum Vorschein kommt.