Fisch Konsum der Deutschen gestiegen – Rekord pro-Kopf Verbrauch in 2006

Das Fischinformationszentrum (FIZ) informiert, dass der Konsum an Fisch im Jahr 2006 voraussichtlich einen hochpunkt mit 15,5 Kilo pro Kopf erreichen wird. Im Vorjahr aß der Deutsche Bundesbürger im vergleich dazu nur 14,8 Kilo Fisch. Auch der durchschnittswert des eingekauften Fischs sei um 5,8 Prozent gestiegen, was auf gestiegene Preise zurückzuführen ist, aber auch auf gesteigertes Bewustsein und Verlangen nach Qualitätsfisch. Dieser Trend lässt sich mit dem vielfältigem Angebot in den Märkten erklären, wo gleichermaßen frischer Fisch und Fisch-Fertiggerichte sowie Meeresfrüchte angeboten werden.
Speziell der Konsum von Krebs- und Weichtieren ist innerhalb dieses Jahres von 12 auf 14 Prozent angestiegen. Zu Lasten dieser Personen wird im kommenden Jahr die Mehrwertsteuer Hummer, Langusten und Austern neuerdings mit dem vollen Steuersatz belasten.


Quelle: welt.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:bye: 
:good: 
:negative: 
:scratch: 
:wacko: 
:yahoo: 
B-) 
mehr...