Dieter-Markus Stein bricht Schuppenkarpfen Weltrekord – Rekord nun in Deutschland

So kurz vor Weihnachten redet man in der Anglerszene nur noch von einem Fang. Am 17.12 06 verkündete man auf carp-gps.com einen neuen Schuppenkarpfen Weltrekord. Der Fänger beschreibt den Fang seines Lebens in seinem Fangbericht als „nicht enden wollenden Endorphinschub“. Dieser Karpfen ist nicht nur der schwerste in Deutschland gefangene Karpfen, sondern auch Schuppenkarpfen Weltrekord. Der Riese wog unglaubliche 38 Kilo und 150 Gramm.

Besonders interessant bei diesem Fang ist, dass Dieter-Markus Stein einen neuen Popup-Boilie, welcher noch garnicht auf dem Markt erhältlich war, verwendete, welchen er als Probeexemplar von Max Nollert (carp-gps.com Vertrieb) erhielt. Es handelt sich bei dem Erfolgsköder um Visible Pop Ups weiß in Kombination mit Imperial Baits Carptrack Amino Monster DIP. Diese neuen Köder werden nun wohl das Interesse vieler Karpfenangler auf sich ziehen und Neugierde erwecken.
Die Komplette Fotoserie zu dem Fang wird es auf der im März erhältlichen DVD mit dem Titel „Max Nollert & Friends-Best Moments 2005/06“ geben.

Das komplette Team von Angeln-24.de beglückwünscht den Fänger und hofft auf ein ebenso erflgreiches Angeljahr 2007.


Fangbericht: carp-gps.com

Autor dieses Artikels
Profilbild

ArturO

Der Rhein als Hausgewässer ermöglicht es mir auf diverse Fried- und Raubfische zu angeln. Wenn ich nicht angle bin ich höchstwahrscheinlich im Kino oder genieße eine gute Folge meiner Lieblingsserien.

28 Gedanken an “Dieter-Markus Stein bricht Schuppenkarpfen Weltrekord – Rekord nun in Deutschland

  1. Tincahunter

    Ist doch der selbe Karpfen, den Christian Finkelde schon voriges Jahr im Oktober gefangen hat, oder? Sieht auf den Fotos schon so aus, sogar die Fangstelle ist die selbe. Aber noch mal 3,5 kg mehr – irre.
    Gratulation und Hut ab, wenn ich einen aufhätte:-))

  2. Tincahunter

    Ich nochmal. Wenn ich mir die Bilder von den größten Schuppis ansehe, könnte man denken, dass Chris Ackermann diesen Karpfen auch schon ablichtete. Wenn es der selbe Fisch ist, kann man schön nachvollziehen, wieviel Gewicht so ein Großer in welcher Zeit zunehmen kann.

  3. ArturO Post Author

    Ob das der selbe Karpfen von Christian Finkelde ist, weiß man nicht. Die Quelle spricht aber davon den Karpfen in Deutschland gefangen zu haben, ohne einen Ort oder Region anzugeben, geschweigedenn das Gewässer selbst.

  4. Dennis

    Der Karpfen ist schon nicht übel,aber was will er mit solchen exemplaren die kann man doch sowiso nicht mehr essen.Ich finde Karpfen angler an sich nicht schlecht ich selbst gehe mit dieser Metohde auf brassen,eben nur feiner,aber im allgemeienen seit ihr doch nur auf die dicksten aus,das geht bei mir unter Tierquälerei.Ich selbst hatte letztens einen fast 4KG schweren Karpfen ich finde diese Größe schon voll ausreichend ansonsten schmecken sie nicht mehr. Seit mir dieser meinung nicht böse aber ich finde es nun mal so. Petri Heil An alle Angler Kollegen!

  5. Nick

    Anmerkung zu Karpfen-Esser Dennis: Die Großen schmecken auch noch, man muss sie nur erst heiß, und nach abkühlen zwei Tage später noch einmal kalt räuchern. Auf diese Art und Weise habe ich mir schon so manchen 40er einverleibt. Guten Appetit!

    Nick

  6. Mulich

    Was sind denn das hier für merkwürdige Kommentare?

    Ab nem 4-kg-Karpfen aufwärts ist’s Tierquälerei? Und drunter…nicht? Oder schlägst Du rigoros alles ab was Du an den Haken bekommst? Ach stimmt, diese bis 4-kg-Klasse hat ja noch gar kein Schmerzempfinden. Je schwerer desto größer die Qual!
    Dann mach Dir mal Gedanken…bei Deiner nächsten Thunfisch-Pizza! Oder ist das mal wieder „was Anderes“??!

    Auch klar ist, das ein jeder solche Karpfen fangen kann.
    Alles eine Frage der Zeit.
    Genau wie bei nem Lotteriegewinn. Jeder hat mal nen Volltreffer…fragt sich nur wann?! Was für eine brotlose Kunst! Kann ja jeder!

    Ich denke mal, einige „Angler“ (!)
    sollten sich mal Gedanken über Ihr tun machen!

    In diesem Sinne…

  7. Master_d

    Moin erstmal!!Also ich bin selber ein Karpfenangler und ich weiss das es nicht jeder schafft solch einen Fisch zu überlisten!!Ich meine der Schuppi ist nicht umsonst so gross und schwer geworden!!Die Köder- und Platzwahl spielen hier auch eine sehr grosse Rolle!!Und übrigens gehen die meisten Karpfenangler nicht los um sich Karpfen zum essen zu fangen,sondern um ein schönes bild zu bekommen und dann den Fisch wieder schonend zurückzusetzen!!Also von mir ein dicken Respeckt!!!Allen weiter Petri Heil und ein erfolgreiches jahr 07

  8. CarpMartin

    CARP…..
    Catch…
    And…
    Release…
    Please…

    Kann doch net so schwer sein oder Ist doch der Beste bewei? Man kann Ihn nOchmal fangen !!!!!!!!!!!!!!

  9. jambo

    Ich finde es pervers, wenn jemand mit dem Ziel ans Wasser geht, die Fische sowieso wieder zurückzusetzen. Wenn man nicht für den Eigenbdarf fischt, sollte man es gleich ganz sei lassen. Karpfen sind bestimmt nicht dazu da, dass möglichst viele Leute an ihnen ihren „Spaß“ haben. Es sind Lebeweses! Und durch einen Drill geht es dem Fisch bestimmt nicht besser!

  10. Flussbarsch

    Fische sind dafür da um sie zuessen oder??? warum soll man angen, wenn man die #Fsiche nicht mitnimmt!!!!!!!!!!!!!!!!!

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  11. Sandra

    Der Typ ist das größte Arschloch, den es auf der ganzen Welt gibt! Die Fische sind nicht mal so hohl wie der Typ! Der benutzt die Fische zum poppen. liebe grüße der einsame fisch,der nicht gefangen wird.

  12. Sam

    Ey kommt mal runter Kinder ihr seid ja unmöglich !
    Catch & Release heißt das bei uns ..Wir nennen euch nur noch Kochtopfangler ! Was soll man denn mit einen so schönen Fisch machen schmeckt eh nicht mehr und wer so ein Maß in der Natur erreicht hat verdient weiter zu leben das ist ja klar aber ich töte nie im Leben eine Schleie,Karpfen oder Beifänge.Catch and Release fishing aber ihr Kochtopfangler versteht das nicht ihr seid zu blöd dafür wenn ich eure KOmmentare lese dreh ich durch ! UNMÖGLICH !!!

  13. maxi

    jemand der so einen fiscch abschlagen würde sollte eingespert werden.
    wenn ein fisch schon so lange lebt wiso sollte man es ihm dan in den letzten jahren versauen.
    ich kann nicht verstehen wie blöd manche fon euch sind. servus

  14. Kochtopfangler

    Muß das sein, den Karpfen zu fangen, zu fotografieren, dann sich einen von dem Tier blasen (bzw. saugen) zu lassen – dann noch das Küsschen und eventuell noch etwas Medizin zu geben, damit sich bald schon der nächste an dem Tier vergeht?
    Solchen Spezialisten wie Chris Ackermann und Co. sollte die Angelerlaubnis entzogen werden!
    -Ihr gemeinen Fischbumser-

  15. Kochtopfangler

    Catch & Release ….. das hört sich auch nur auf Englisch gut an – ist aber Tierquälerei und auch nicht gut für die Natur.
    Die Welsangler, die nur die fetten Brocken für ein Foto rauskurbeln und dann wider freilassen, damit sie alles wegfressen, sind ähnlich blöde.
    Hoffentlich wird das auch in Deutschland bald verboten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:bye: 
:good: 
:negative: 
:scratch: 
:wacko: 
:yahoo: 
B-) 
mehr...