MarinaTex – Plastikersatz aus Fischabfällen

Gerade in Zeiten in denen man bereits im Supermarkt von den ganzen Ökomuttis schief angeschaut wird, wenn man seine Äpfel in eine Plastiktüte packt anstatt die ebenfalls angebotenen braunen Papiertüten, welche rapide an Reißfestigkeit verlieren sobald das darin gelagerte Gut etwas feucht ist zu nehmen, sucht die Industrie mehr oder weniger intensiv nach Alternativen.

Bereits vor 20 Jahren gab es in Deutschland Bestrebungen Plastik aus Holzabfallstoffen herzustellen.

Aktuell ist noch eine weitere Alternative hinzu gekommen. Eine Junge Britin erfand im Rahmen ihres Studiums eine Substanz mit dem Handelsnamen MarinaTex welcher vornehmlich aus Abfallstoffen der Fischindustrie besteht. Einsatzmöglichkeiten gäbe es genügend. Einen Preis hat sie mit ihrer Erfindung ebenfalls bereits gewonnen. Laut eigenen Angaben lässt sich der Stoff innerhalb von vier bis sechs Wochen kompostieren.

Nähere Infos zu dem Produkt findet ihr hier und hier.

Bleibt zu hoffen, dass diese Plastikersatzprodukte dann letztendlich nicht nach Fisch riechen…

Autor dieses Artikels
Profilbild

Pete

Geboren, Grundschule, Gymnasium, Uni usw. Seit 2009 im Qualitätsmanagement einer Firma für Biosensoren/Schnelltests
Erste Angelschritte im Jahr 1990

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:bye: 
:good: 
:negative: 
:scratch: 
:wacko: 
:yahoo: 
B-) 
mehr...