Fischschupper-Test

Ein oft vernachlässigter Bereich bei Anglern ist das Verarbeiten nach dem Fang. Meist nimmt die Diskussion um Fangmethode, Fangtechnik und Angelplätze breiten Raum ein. Das Ergebnis des schönen Sports zu verarbeiten scheint eher Nebensache. Dabei ist doch alles Angeln ohne die verdiente Fischmahlzeit vergebene Mühe.
Da ich neben dem Angeln auch gerne meine Fänge in der Küche zubereite, habe ich mir mal die besten Möglichkeiten für das Fischentschuppen vorgenommen. Neben den eher behelfsmäßigen Methoden, wie Messerklinge oder Kronkorken-Konstruktionen, habe ich mal einige am Markt vorhandene Fischschupper unter die Lupe genommen. Folgende Exemplare habe ich getestet: einen Zebco-Fischschupper mit gummierten Griff aus Blech, einen amerikanischen Magic-Schupper aus Plastik und einen Schupper aus Edelstahl von GWP. Die ganz billigen \“Kratzer\“ habe ich außen vorgelassen. Der Magic-Schupper machte zwar einen sehr plastigen und \“wackligen\“ Eindruck, schuppte aber gut und hat den Vorteil eines geringen Gewichtes. Der Fischschupper von Zebco hatte mir bei der Bestellung einen soliden Eindruck gemacht, entäuschte beim Auspacken allerdings nicht nur beim Einsatz am Fisch mit ineffektivem entschuppen, sondern machte mit seiner schlechten Verarbeitung des Alu-Blechs einen schäbigen Eindruck. Die Gummierung des Griffs ist zwar griffig, aber was nutzt ein guter Griff, wenn die Funktion mäßig ist? Der GWP-Fischschupper wirkt mit seiner Edelstahl-Konstruktion dagegen absolut solide und macht auch optisch einen sehr guten Eindruck. Er wirkt einerseits unverwüstlich, ist mit seinen 180 Gramm aber auch kein Leichtgewicht für den Rucksacktouri. Überzeugend ist vor allem das Entschuppen durch die gut durchdachte Anordnung von vier Schuppbögen und die besondere Zahnung, durch die die Haut nicht mehr einreist. Für den Angler im Boot fehlt allerdings noch eine Aufhängung.Fazit: mein Favourit ist der optisch und funktional überzeugende GWP-Fischschupper. Zweitbester ist der Magic-Schupper, der vor allem beim geringen Gewicht (da aus Kunststoff) punktet. Der Zebco-Fischschupper ist weder Fisch noch Fleisch, weder güstig noch gut.

Autor dieses Artikels
Profilbild

ArturO

Der Rhein als Hausgewässer ermöglicht es mir auf diverse Fried- und Raubfische zu angeln. Wenn ich nicht angle bin ich höchstwahrscheinlich im Kino oder genieße eine gute Folge meiner Lieblingsserien.
Bewertung dieses Artikels
(43 Stimmen, Durchschnitt: 6,84 von 10)
1 Sterne2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne6 Sterne7 Sterne8 Sterne9 Sterne10 Sterne
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:bye: 
:good: 
:negative: 
:scratch: 
:wacko: 
:yahoo: 
B-) 
mehr...