Fox Speacial Shad

Die Marke Fox hat ja bereits auf dem Karpfensektor durch qualitativ hochwertige Artikel auf sich aufmerksam gemacht. Seit einiger Zeit sind die Engländer nun auch auf dem Raubfischsektor aktiv. Als ich vor einiger Zeit beim Gauner äähhhh Händler meines Vertrauens durch den Laden schlenderte auf der Suche nach nichts bestimmten, entdeckte ich die unscheinbare Rute nur durch Zufall. Das Gewicht, die Aktion und ein gutes Angebot seitens des Händlers bewogen mich letztendlich das gute Stück mit nach Hause zu nehmen.

Erster Eindruck:
Wow, verdammt leicht das Ding. Die Rute selber ist eher sehr schlicht gehalten, abgesehen von dem silbernen Schriftzug kurz überhalb des Griffs. Die Aktion ist schön straff und schnell, ideal zum Fischen mit Gummifisch und Twister. Auch zum Deadbait fishing mit Fireball eignet sich die Rute. Der Blank ist in der Gewichtsklasse ebenfall als ziemlich dünn zu bewerten.

Technische Daten:
2,75m lang, Gewicht (laut Internet 134g!!!); Wurfgewicht ist leider nicht explizit angegeben aber liegt zwischen 10 und 50g

Eigenschaften/Ausstattung:
Die Ausstattung ist relativ puristisch. Alles Wichtige ist vorhanden. Als da wären, Markenrollenhalter, SIC Ringe, Winding Checks, Hakenhalter etc. Leider sind die Ringe meines Erachtens viel zu klein. Das wirkt sich selbst bei Verwendung von dünnsten geflochtenen Schnüren stark auf die Wurfweite aus. Der Leitring ist der kleinste den ich jemals als Leitring auf einer Spinnrute gesehen habe. Daher nehme ich an, dass die Rute wohl eher zum Fischen vom Boot aus konzipiert wurde. Der kurze Korkgriff bestätigt diesen Verdacht. Dennoch, ein etwas längerer Griff und größere Ringe und Fox hätte eine wirklich gute Spinnrute zum Fischen vom Ufer aus im Programm. Aber mal sehen, die Engländer haben das mit den kleinen Ringen sicher schon bemerkt. Apropos Ringe….der Spitzenring dürfte ruhig etwas wulstiger sein. Ist serienmäßig leider nur mit schlanker Einlage bestückt.

Schade ist auch, dass die Ringbindungen etwas lieblos sind. Keine Unterwicklung oder ähnliches. Als ob die Preise für den Wickelgarn plötzlich exponentiell gestiegen wären…schade. Positiv hingegen finde ich das schlichte Design. Kein unnötiger Schnickschnack oder ähnliches.

Besonders klasse ist der Umfang. Die Rute wird im Hartplastikrohr incl. Neoprenfutteral geliefert. Das macht schon was her. Klasse!

Verarbeitung:
Die Verarbeitung gibt keinen Grund zum Meckern. Der Lack ist gleichmäßig und ohne Bläschen, der Zapfen hat genug Freiraum um einige Jahre seinen Dienst zu verrichten. Für den ambitionierten Bootsangler ist diese Rute echt ein Geheimtipp.

Test:
Seit nun fast 14 Monaten nenne ich die Special Shad mein Eigen. Mittlerweile hat sie einen festen Platz in meiner Ausrüstung eingenommen und ich möchte sie beim Zanderfischen nicht missen.

Fazit:
So eine schlanke Gerte sucht in der Gewichtsklasse echt Ihresgleichen. Aber auch der Flussangler der nicht weit werfen muss, wird mit dieser Rute glücklich werden. Durch das geringe Gewicht sind Ermüdungserscheinungen äußerst selten. Im Gegensatz zur Hi Lite Rute von Jan Gutjahr ist dieses Rütchen auch zum Fischen auf Fische mit weichem Maul geeignet. Zwar verfügt die Rute über ein steifes Rückgrat, aber ist doch etwas sensibler als die Hi Lite. Preislich liegt die Special Shad allerdings auch etwas über dem Preis der Hi Lite. Mit ca. 140€ ist man dabei.

Wenn nur die kleinen Ringe und der kurze Griff nicht wären wäre dies meine Nummer 1 beim Fischen auf Zander… aber vom Boot aus ist sie meine erste Wahl.

Autor dieses Artikels
Profilbild

Pete

Geboren, Grundschule, Gymnasium, Uni usw. Seit 2009 im Qualitätsmanagement einer Firma für Biosensoren/Schnelltests
Erste Angelschritte im Jahr 1990
Bewertung dieses Artikels
(21 Stimmen, Durchschnitt: 5,76 von 10)
1 Sterne2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne6 Sterne7 Sterne8 Sterne9 Sterne10 Sterne
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.