Gloog – Wobbler made in Poland

Gloog Hektor

Bekannte Wobblermarken wie Duo, Megabass und Lucky Craft sind in aller Munde. Aber wie sieht es eigentlich bei den Leuten aus die keine 50.000€ im Jahr verdienen oder eine Frau samt Reproduktionsprodukten zu Hause haben? Müssen die wegen notorischem Geldmangel auf gute Wobbler verzichten?

Mitnichten! Es gibt einige Wobbler die noch in Europa gefertigt werden und, entgegen meiner anfänglichen Vermutung, sogar bezahlbar sind. Einige echte Geheimtipps werde ich euch in den nächsten Monaten hier vorstellen. Beginnen möchte ich mit der Firma Gloog.

Nur wenigen Anglern in Deutschland wird der Name Gloog etwas sagen. Anders sieht es da in Polen aus. Dort gehört Gloog zu den größeren heimischen Herstellern von Wobblern.

Aktuell hat die Firma neun Wobblerserien deren Namen alle der griechischen Sagenwelt entspringen. So findet man dort Wobbler mit den Namen Parys, Hektor, Hades, Ares, Hermes, Kalipso, Nike, Poseidon und Uranos. Eigentlich eine nette Idee. Wie würde das eigentlich aussehen, wenn jedes Land das so machen würde? Hätten die Türken dann eine Atatürk-Serie, die Russen eine Stalin-, Putin-, Lenin- und Trotzki-Serie? Die Österreicher würden dann vermutlich mit einer Mozart- oder Schicklgruber Serie auftrumpfen. Wie sieht´s aber bei den Deutschen aus? Wagner-, Goethe- und Schiller-Serie? Die Franzosen wären vermutlich mit einer Napoleon oder Sarkozy Serie am Start und die Briten mit dem Churchill oder Montgomery Wobbler. Aber Spaß beiseite – die Namen sagen letztendlich nichts über das Produkt aus.

Die Gloog Wobbler kommen alle in einer einfachen Verpackung, bestehend aus einer Backing Card aus Pappe und einem Plastikcover daher. Standard also. Die verbauten Haken sind von mittlerer Qualität, die Sprengringe passen soweit auch. Einzig die Tauchschaufeln könnten etwas fester verklebt sein. Hier habe ich im Lauf der Jahre schon ein paar im Wasser gelassen. Die Lackierung hat mich bei den Gloog Wobblern nicht so sehr überzeugt. Die platzt gerne mal ab. Besonders im Bereich der Ösen (siehe Bild des Modells Nike, dort sieht man auch Bißspuren).

Leider ist die Lackierung der Gloog Wobbler nicht so haltbar wie wir dachten.

Wie Wobbler selbst müssten, soweit ich das erkennen kann, aus einem Harz z.B. Biresin oder aus PU bestehen. Die meisten der kleineren Gloog Wobbler bekommt man, je nach Bezugsquelle, für etwa 3,5€ was für einen guten Wobbler absolut wenig ist. Die größeren Modelle kosten natürlich etwas mehr. Besonders gut hat uns das Modell Hektor gefallen, knapp gefolgt vom Parys. Beide weisen einen schnellen und aggressiven Lauf auf und sind ideal für Forelle, Barsch und Döbel.

Ob die Wobbler selbst in Polen hergestellt werden, können wir leider nicht sagen, der Verdacht liegt allerdings nahe. Wir haben uns zwar für diesen Artikel um eine Kontaktaufnahme mit der Firma bemüht (auf Englisch und Google Translate Polnisch), bekamen aber keine Antwort. Schade, Kundenservice sieht anders aus.

Der Kleber der Tauschaufel lässt schonmal nach…ärgerlich

Auf der Homepage des Herstellers bekommt man leider nur einen kleinen Überblick über das Portfolio an Wobblern. Darüber kann man der Homepage folgende, vielleicht für den einen oder anderen doch recht interessante Infos entnehmen:

  • Die Wobbler werden gegossen, dementsprechend dürften sie entweder aus PP oder PU bestehen.
  • Nur die Protoypen bestehen nach wie vor aus Balsa Holz

Hätten wir eine Antwort bekommen, so könnten wir nun auch Aussagen zum Standort, der Mitarbeiterzahl und zum Gründungsjahr hier aufführen. Entsprechend mau ist leider auch das Bildmaterial. Hier können wir nur auf die uns eigenen Wobblerbestände der Firma Gloog zurückgreifen. Nunja, hilft ja nichts. Aber das man auf eine bzw. zwei Emails in Englisch und Polnisch nicht einmal eine Antwort bekommt ist schon schwach, das muss ich jetzt hier schonmal sagen. Oder ist es vielleicht sogar Arroganz?

Autor dieses Artikels
Profilbild

Pete

Geboren, Grundschule, Gymnasium, Uni usw. Seit 2009 im Qualitätsmanagement einer Firma für Biosensoren/Schnelltests
Erste Angelschritte im Jahr 1990
Partner
www.angler-oase.de
Bewertung dieses Artikels
(Bisher noch keine Bewertungen)
1 Sterne2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne6 Sterne7 Sterne8 Sterne9 Sterne10 Sterne
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:bye: 
:good: 
:negative: 
:scratch: 
:wacko: 
:yahoo: 
B-) 
mehr...