Mitchell Alliance

Als mir vor einiger Zeit ein befreundeter Händler die Mitchell Alliance in 2,7m mit einem Wurfgewicht von 5-25g in die Hand drückte, um diese zu testen, war ich zuerst skeptisch. Eine ordentliche Spinnrute unter 75€?! So etwas gab es bis dato nicht in meinem Weltbild. Also rein optisch betrachtet, macht diese Rute schon was her. Der sehr dünne Blank, teilweise mit Geflechtgewebematten verstärkt, verleiht der Rute ein sehr edles äußeres und vor allem ordentlich Rückgrat. Bedauerlicherweise geht dies auf kosten des Gewichts….also ein Leichtgewicht ist diese Rute mit Sicherheit nicht, aber man spürt umso deutlicher was man da in der Hand liegen hat. Mit knapp 230g gehört sie unter den Kohlefaserruten definitiv zu den schwereren Kalibern. Dennoch kann man mit dieser Rute lange ermüdungsfrei fischen, ohne gleich einen Muskelkater zu bekommen. Was die Ausstattung betrifft, hat man hier wirklich nicht gespart. Ein erstaunlich guter Blank mit ausgeprägter Spitzenaktion, feine SIC Ringe, ein Klapphakenhalter (!!!), feiner Kork, ein Corbon Spacer am Rollenhalter und ein schöner Endknauf runden das Erscheinungsbild der Rute ab. Der Blank schimmert blau/lila und macht am Wasser ordentlich was her, nicht nur vom optischen gesehen. Leicht störend wirkt die glitzernde Aufschrift auf dem Blank die jeden Puristen die Tränen in die Augen treibt. So positiv die Ausstattungsmerkmale auch klingen mögen, sie sind nur Augenwischerei wenn die Verarbeitung nicht stimmt. Und da liegt der Hase im Pfeffer! Die Bindungen sind größtenteils nicht sauber lackiert (gut, zum angeln reicht das allemal und alle Bindungen schließen sauber ab, so das keine Feuchtigkeit zum Garn vordringen kann, aber jeder der mal ein Armalite oder eine Sportex genauer betrachtet hat, weiß wie eine saubere runde und gleichmäßige Lackierung auszusehen hat.) Die Ringe liegen leider auch nicht 100% genau auf dem Overlap, bzw. wirken teilweise leicht verbogen. In meinen Augen der schwerwiegendste Fehler dieser Rute ist und bleibt der Spitzenring. Die Einlage ist viel zu klein geraten, so dass es beim fischen mit der Rute teilweise echt unangenehme Schleifgeräusche im Spitzenbereich gab, vor allem in der Endphase des Drills, wenn der Winkel zwischen Schnur und Spitzenring immer kleiner (spitzer) wurde. Nach wenigen Tagen durfte ich die ersten 15m meiner geflochtenen Schnur entsorgen….Kurzum, ich habe den Spitzenring entfernt und gegen einen (zugegeben etwas überdimensionalen) überlappenden SIC Spitzenring ausgetauscht. Seither gibt es keine Probleme mehr mit der Reibung oder unangenehmen Geräuschen während des Fischens. Während der Testperiode wurde die Ruten auch mit Gewichten über 25g konfrontiert. Diese Herausforderung meisterte sie Ohne Probleme, nur bei leichten Ködern lies sie die Köderkontrolle missen. Dies wurde besonders beim Forellenfischen mit leichten Ködern deutlich. So schlimm sich das alles anhören mag, es ist es eigentlich nicht. Wenn man den Preis von 50€ im Hinterkopf behält, ist diese Rute sogar richtig gut und das Geld allemal wert. Allein schon der Blank mit den Ringen rechtfertigt vom Materialwert her gesehen die Anschaffung. Wer also eine Rute zum leichten Zander oder Barschfischen sucht, ist mit der Mitchell Alliance sehr gut beraten.

Autor dieses Artikels
Profilbild

Pete

Geboren, Grundschule, Gymnasium, Uni usw. Seit 2009 im Qualitätsmanagement einer Firma für Biosensoren/Schnelltests
Erste Angelschritte im Jahr 1990
Bewertung dieses Artikels
(179 Stimmen, Durchschnitt: 5,24 von 10)
1 Sterne2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne6 Sterne7 Sterne8 Sterne9 Sterne10 Sterne
Loading...

Ein Gedanke an “Mitchell Alliance

  1. Besucher


    Hi,
    Wie hast´n die Spitze genau umgebaut und woher bekommt man den SIC Spitzenring ? Schreib mich mal an unter JanAchtelik@o2online.de . Würde mich total freuen aber ich kann mich auch bei dir melden.

    Jetzt ist aber zeit für die Heia. :zzz:

    Jan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:bye: 
:good: 
:negative: 
:scratch: 
:wacko: 
:yahoo: 
B-) 
mehr...