X2 Cyber Dome

Seitdem ich ein festes monatliches Einkommen habe, spielte ich mit dem Gedanken mir ein Dome zu kaufen. Dies lag hauptsächlich daran, dass mein Shelter einfach zu klein ist eine Person + Liege + Klamotten + Stuhl + Campingkocher und Verpflegung für eine Woche zu fassen. Als dann Mitte Oktober 2004 eine weitere Sonderliste der Angeldomäne eintrudelte indem das von mir anvisierte Zelt für 169,99€ zu erstehen war, schlug ich zu. Vorher schaute ich mich natürlich auch bei anderen Versandhäusern um. Selbst in den sonst so günstigen Niederlanden fand ich das Zelt um 10 Euro teuerer, vom Porto ganz zu schweigen. Als dann 3 Tage später der Paketdienst an der Tür schellte, war ich ein wenig vom Gewicht überrascht. Ziemlich schwer das gute Stück. Nachdem ich den Karton öffnete stellte ich fest das das Zelt doch nicht soooo schwer ist. Überraschenderweise prangte auf dem Zeltsack das X2 Logo. Die Angeldomäne behauptet in ihrem Katalog das Zelt sei von ihrer Hausmarke hergestellt worden. Nun gut, mich solls nicht stören da ich bisher mit den Produkten der Firma X2 nur gute Erfahrungen gesammelt habe. (siehe die anderen Testberichte, z.B. das Weekend dream Shelter, der Carryall und so weiter). Nun zur Verarbeitung. Der Zelt besteht aus hochwertigen 5-7Oz Nylon. Einem Testbericht auf einer anderen Page zu folge soll das Material super sein, aber das Zelt selber nicht so gut verarbeitet sein. Ob sich dies auch bei mir bewahrheiten sollte bleibt abzuwarten. Am nächsten Tag baute ich das Zelt im Garten meiner Freundin auf.Der erste Eindruck beim Aufbauen: WOW! So groß…… Um es auf dem Punkt zu bringen, das Zelt ist riesig. Locker Platz für zwei Liegen und Tackle. Ohne Liegen haben ca. vier Personen Platz. Das Aufbauen selber gestaltete sich etwas langwierig, da keine Anleitung mitgeliefert wurde. So wurden beim ersten Aufbauen schonmal die Stangen vertauscht. Zu zweit ist der Aufbau kein Problem, alleine kann es schon etwas schwieriger werden. Ich muß gestehen, ich habe beim ersten mal Aufbauen 25 Minuten gebraucht. Wenn man aber einmal weiß wies geht, ist das eine Sache von ca. 15 Minuten. Nun zur Verarbeitung und dem Material. Das Material der Außenhaut ist innen mit wasserundurchläßigem Material verkleidet und somit absolut wasserdicht. Was mich vreblüfft hat waren die überraschend gut verarbeiteten Nähte. Da gibt’s überhaupt nix zu beanstanden. Die Außernführungen des Gestänges dehnte sich etwas, aber das ist normal. Besonderes Augenmerk sollte man den Reißverschlüssen schenken. Sie sind zu Anfangs etwas hakelig. Am besten man nimmt einen Graphitstift und behandelt ihn kurz. Damit laufen alle!!! Reißverschlüsse wieder ohne Probleme. Die Besonderheiten des Zelte sind der herausnehmbare Boden, der Hinterausgang mit Mückennetz, die riesige Innenhöhe von 1,7m und die große Absis. Selbst ich mit meinen knapp 1,9m sehe klein neben diesem Zelt aus. Einfach genial das Teil. Soweit zur Theorie und dem ersten Eindruck. Ich werde Mitte 2005 nochmals einen Abschlußbericht über das Zelt schreiben. Dann dürfte das gute Stück sich zur Genüge bewiesen haben (hoffentlich!).Mitgeliefert wird neben einer Tasche und Abspannleinen auch ein Sackerl mit Heringen (übliche Einmal-Qualität).

Autor dieses Artikels
Profilbild

Pete

Geboren, Grundschule, Gymnasium, Uni usw. Seit 2009 im Qualitätsmanagement einer Firma für Biosensoren/Schnelltests
Erste Angelschritte im Jahr 1990
Bewertung dieses Artikels
(67 Stimmen, Durchschnitt: 6,34 von 10)
1 Sterne2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne6 Sterne7 Sterne8 Sterne9 Sterne10 Sterne
Loading...

Ein Gedanke an “X2 Cyber Dome

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:bye: 
:good: 
:negative: 
:scratch: 
:wacko: 
:yahoo: 
B-) 
mehr...