Und es beisst doch!

Vor 2 Tagen haben in NRW die Ferien begonnen. Der erste Angeltag war nur bedingt erfolgreich. Von 3 Bissen konnten die 2 großen Fische vom Haken springen. Lediglich ein Kleiner Zander war die Ausbeute des Tages. Auch am 9.7.05 hatte ich und mein Vater vor mit Gummifische Zander&Hechte zu fangen, jedoch diesmal erfolgreicher zu landen.
Doch der ganze Vormittag war erfolglos. Kein einziger Anbiss, jedoch sind 2 mal die Raubfische an der Wasseroberfläche zu sehen gewesen, da diese offensichtlich auf Jagd waren und an der Oberfläche gesprungen sind.
Doch ich wollte den Beweis haben dass es doch beisst. Am Abend sind wir also nochmal ans Wasser gefahren und haben Köderfische gestippt und diese bis Nachts um 00:00 Uhr den Raubfischen angeboten. Die Überraschung kam um 10 Uhr als die Sonne schon untergegangen war. Der 64 cm große zander wog 1,9 Kg.
Er biss auf gleich 2 Köderfischchen. Da der gefangene Köderfisch zu klein war haben wir spontan einen zweiten auf den Beihaken angehängt. Eine Erfolgsentscheidung wie sich herausgestellt hat. Ein zweiter Zander konnte sich jedoch lösen als er kurtz vor dem Kescher war.

Memo fürs nächste Jahr!!! Anfang JULI mit Köderfischen angeln :-)

Autor dieses Artikels
Profilbild

ArturO

Der Rhein als Hausgewässer ermöglicht es mir auf diverse Fried- und Raubfische zu angeln. Wenn ich nicht angle bin ich höchstwahrscheinlich im Kino oder genieße eine gute Folge meiner Lieblingsserien.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:bye: 
:good: 
:negative: 
:scratch: 
:wacko: 
:yahoo: 
B-) 
mehr...