Fischsterben im MississippiDelta – Explosion von Ölplattform vernatwortlich?

Bild Copyright DPA

Was auf diesem Bild wie gepflasterte Straße aussieht, ist in Wahrheit ein Teppich toter Fische, die auf der Wasseroberfläche schweben. Dieses Bild vom Mississippi-Delta aus dem US-BundesStaat Louisiana zeigt schätzungsweise hunderttausende verendete Fische verschiedenster Art.
5 Monate nach der Explosion der Ölplattform Deepwater-Horizon am Golf von Mexico wird vermutet dass dies auf eben diese zurückzuführen sei. Umweltschützer waren Voreilig dieses Massensterben beispielsweise ölfressenden Mikroben oder ähnlichem zuzurechnen. Die Sprecherin der Fischereibehörde ließ jedoch verlauten, dass der niedrige Wasserstand und hohe Temperaturen den Flussarm vom Golf von Mexico abgeschnitten hat und es so zum Sauerstoffmangel kommen konnte, woran die Fische letztendlich verendeten. Dies sei in dieser Gegend regelmäßig zu beobachten, jedoch traf es zuvor nie so viele verschiedene Arten in solch einem Ausmaß.


Quelle: gmx.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:bye: 
:good: 
:negative: 
:scratch: 
:wacko: 
:yahoo: 
B-) 
mehr...