Fischfalle Wasserkraftwerk – Kostheimer Wasserkraftwerk tötet unmengen an Fisch

Das Wasserkraftwerk am Main in Kostheim ist seit 2010 in betrieb und gilt als eines der modernsten ökologischen Stromerzeugern. Bei der inbetriebnahme des neu errichteten Kraftwerkes wurde dem Verband Hessischer Fischer (VHF) verichert dass die getroffenen Maßnahmen zum Schutz der Fische und Fischwanderungen getroffen worden sind. Demnach sollten maximal 10% der Fische zu schaden kommen. Selbst damals wurde darauf hingewiesen dass die getroffenen Maßnahmen nicht ausreichen um einen adequaten Schutz der Fische zu gewährleisten. Eine Studie hat nun die unhaltbaren Zustände, welche durch das Wasserkraftwerk verursacht werden aufgedeckt.
Im Detail wurden die folgenden Vorkehrungen unter die Lupe genommen:

  • 1 Aal-Bypasses
  • 1 Großsalmoniden-Bypass (Lachse, Meerforellen)
  • 1 Fischtreppe

Die Ergebnisse sind Erschütternd:
Aal-Bypass
-beim Turbinendurchgang ohne Rechenpassageverenden verwnden etwa 36 % der Aale
– mindestens 50 % der Tiere werden nicht von der Turbine getötet, sondern werden im Rechen (welcher Treibgut abhalten soll) zerquetscht.
Großsalmoniden-Bypass
Viele kleine Fische geraten wegen der Strömung durch den Rechen, welcher in 20mm Abständen konstruiert ist.
Fischtreppe
Rohre für die Umgehung und Aalabstieg werden größtenteils von den Fischen nicht wahrgenommen oder genutzt.

Ob diese Ergebnisse nun Folgen haben ist ungewiss. Der hier erzeugte Strom wird weiterhin als umweltfreundlicher Ökostrom verkauft.
Welche Folgen ein Wasserkraftwerk für die Fische haben kann sehen sie auf diesen Fotos (Fotos zur allgemeinen Illustration, nicht in Kostheim aufgenommen) :


Link: Pressemitteilung Hessenfischer

Autor dieses Artikels
Profilbild

ArturO

Der Rhein als Hausgewässer ermöglicht es mir auf diverse Fried- und Raubfische zu angeln. Wenn ich nicht angle bin ich höchstwahrscheinlich im Kino oder genieße eine gute Folge meiner Lieblingsserien.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:bye: 
:good: 
:negative: 
:scratch: 
:wacko: 
:yahoo: 
B-) 
mehr...