Goldylures – Wobbler made in Serbia

Heute soll es um die Firma Goldy gehen welche ebenfalls aus Serbien kommt. Gegründet wurde die Firma MBstar im Jahre 1999. Um Verwirrungen vorzubeugen: Die Marke Goldy gehört der Firma MBstar. Bevor es jedoch zur Firmengründung kam, war es ein langer Weg der bereits in den 70ger und 80ger Jahren des letzten Jahrtausends begann. Seinen Ursprung hatten die Goldy Wobbler in Uzice, einer kleinen Stadt in Serbien die für ihre Wobblerbauer weit über Serbien hinaus bekannt ist. Wer die Berichte auf Angeln-24 mitverfolgt hat, wird sicher wissen, dass wir bereits vor einiger Zeit einen anderen Wobblerbauer aus Uzice vorgestellt haben. Den Bericht dazu findet ihr hier (https://www.angeln-24.de/artikel/matolures-wobbler-made-in-serbia).

Die starke Konkurrenz zwischen den einzelnen Wobblerbauern führte letztendlich dazu, dass die Wobbler immer realistischer und damit auch besser wurden.

Eigentümer der Firma ist übrigens Milomir Starcevic, ebenfalls begeisterter Angler. Neben seiner Tätigkeit als Firmengründer hat er gleichfalls den Posten des Hauptdesigners inne. Alle Wobblermodelle gehen über seinen Tisch bevor sie in Serie produziert werden. Ergänzt wird das Team um Milomir von den Designern und Entwicklern Nedeljko Pavlovic und Zvonko Sostar.

Begonnen wurde die Herstellung der Wobbler mit einigen, wenigen Modellen. Mit der Zeit wuchsen aber die Anforderungen sowie der Absatz. Weitere Modelle mussten entwickelt und produziert werden.

MBstar ist übrigens ein Familienunternehmen welches sich aus verschiedenen Generationen zusammensetzt. Dadurch, dass die Wobbler nach wie vor in Europa produziert werden, zählt die Firma Goldy zu den führenden Herstellern in Europa.

Das Credo von Goldy ist „Originalität in vielen Segmenten bzw. Wobbler zu entwickeln die sich von anderen abheben. Jeder Fisch braucht seinen Wobbler.“

Was die wenigsten wissen: Neben Wobbler fertigt die Firma MBstar edelste Holzkisten Es gibt auch eine 100% handgefertigte Edelwobblerserie die auf 150 Stück pro Jahr limitiert ist. Diese kleinen Kunstwerke werden in den oben angesprochenen Holzschatullen verkauft.

Jeder Wobbler der die Herstellung verlässt, wird vorher von Hand in den firmeneigenen Testbecken getestet. Übrigens, auch das Thema Garantie wird großgeschrieben. Bei berechtigten Mängeln werden fehlerhafte Produkte ohne wenn und aber ausgetauscht.

Aktuell hat die Firma 18-20 Mitarbeiter von denen die meisten auch selbst Angler sind. Die Produkte sind quasi von Anglern für Angler.

Hauptsächlich werden Goldy Wobbler in Rumänien, Bulgarien, Ungarn und Österreich verkauft. Aber auch in Ländern wie Österreich, Polen, Russland und Frankreich sowie Deutschland steigt der Absatz stetig an.

Jeder Köder braucht seine Zeit – dieser Spruch ist mir während der Korrespondenz mit Milomir besonders im Gedächtnis geblieben. Wieso? Ganz einfach. Aus Erfahrung kann ich bestätigen, dass gute Produkte einfach ihre Zeit brauchen. Das ist wie beim Wein. Je länger er reifen kann, desto besser ist in der Regel das Endprodukt.

Ein Großteil der Köder besteht aus ABS Kunststoff aber auch PU, Polykarbonat und natürliche Materialien wie Balsaholz kommen zu Einsatz. Apropos Balsaholz. Wie oben bereits angesprochen fertigt der Chef selbst einige Wobbler und vor allem alle Prototypen selbst aus Holz.

Um es mal in Zahlen auszudrücken: Die Marke Goldy führt aktuell 52 verschiedene Wobblermodelle. Nimmt man noch die unterschiedlichen Farbvarianten mit dazu kommt man in Summe auf knapp 400 unterschiedliche Wobbler. Das ist für eine Firma mit knapp 20 Mitarbeitern schon eine ziemlich starke Leistung.

Die obligatorische Frage nach dem Top Seller, dem erfolgreichsten Wobbler ist gar nicht so einfach zu beantworten. Auf Nachfrage hin bestätigte mir Milomir, dass es vermutlich der Goldy Vibro Max in den Größen 2,8 und 3,4cm ist. Dicht gefolgt vom Modell Fighter und den Modellen Jointed Winner und Jointed Wizzard.

Auch im Jahr 2020 werden wir einigen von der Marke Goldy hören. Glaubt man den Gerüchten, wird es insgesamt vier neue Modelle in Größen zwischen 3,5 und 9cm geben. Man darf also gespannt sein. Wer sich über das Produktportfolio der Marke Goldy informieren möchte, kann dies auf der Homepage machen. Diese ist in mehreren Sprachen verfügbar und bietet einen guten Überblick.

Gleichfalls ist Goldy auch in den sozialen Medien vertreten. Sowohl bei Facebook als auch bei Instagram kann man den Schritten der Marke folgen.

Autor dieses Artikels
Profilbild

Pete

Geboren, Grundschule, Gymnasium, Uni usw. Seit 2009 im Qualitätsmanagement einer Firma für Biosensoren/Schnelltests
Erste Angelschritte im Jahr 1990
Partner
www.angler-oase.de
Bewertung dieses Artikels
(Bisher noch keine Bewertungen)
1 Sterne2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne6 Sterne7 Sterne8 Sterne9 Sterne10 Sterne
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:bye: 
:good: 
:negative: 
:scratch: 
:wacko: 
:yahoo: 
B-) 
mehr...