FriedfischAngeln ohne Angelschein ? – Gesetzesentwurf in Brandenburg !

Das Landwirtschaftsministeriums Brandenburgs hat vor kurzem bekanntgegeben dass eine Gesetzesänderung im Raum steht, die es Friedfischanglern erlaubt ohne Abgelegte Fischerprüfung zu angeln.
Diese Initiative soll zum einen die EU-Gesetzes hierzulande harmonisieren, andererseits erhofft sich das wasserreichste Bundesland dadurch Mehreinnahmen von Touristen. Jungangler und Jugendliche werden durch die neue Regelung viel früher ans Angeln und dem Umgang mit der Kreatur herangeführt. Der Abbau von bürokratischen Hürden ist in diesem Bereich nur eine „Schublade“ eines Änderungspaketes, so Ministeriumssprecher Jens-Uwe Schade.
In skandinavischen Ländern ist das Angeln ohne Angelschein schon längst im Gesetz manifestiert. Dieser Fakt wird im Zusammenhang oft bei Kritik von Tierschützern angeführt. Deutschland wagt mit diesem Schritt keinesfalls einen Alleingang oder Probephase.

Das Gesetz sieht vor, dass Friedfische auch ohne abgelegte Fischerprüfung gefangen werden dürfen. Die RaubfischHege unterliegt jedoch weiterhin den Kreisverbänden. Ein Erlaubnisschein bleibt Voraussetzung für das Angeln.

Diverse Klagen gegen diesen Gesetzesentwurf sind seitdem eingegangen. Noch bleibt abzuwarten wann dieses Gesetzt endgültig verabschiedet wird. Stimmen von Naturschützern sowie auch Anglern werden gegen dieses Gesetzt laut.

Hinzugefügt am 17.07.06
Aus dem bereits im April berichtetem „Gesetzesentwurf“ ist nunmehr ein Gesetz geworden. Ab dem 1. August 2006 kann man in Brandenburg auf Friedfische angeln ohne zuvor eine Fischereiprüfung bestanden zu haben. Dennoch ist eine Fischereiabgabe von 12 € zu erbringen. Das Land erhofft sich durch diesen Bürokratieabbau attraktiver für Touristen und Familien zu werden.


Quelle: Der Prignitzer

Autor dieses Artikels
Profilbild

ArturO

Der Rhein als Hausgewässer ermöglicht es mir auf diverse Fried- und Raubfische zu angeln. Wenn ich nicht angle bin ich höchstwahrscheinlich im Kino oder genieße eine gute Folge meiner Lieblingsserien.

141 Gedanken an “FriedfischAngeln ohne Angelschein ? – Gesetzesentwurf in Brandenburg !

  1. Thomas

    das gesetz ist ein witz es gibt doch schon genug schwarzangler in brandenburg mann ist jetz schon nicht in der lage die angler auf die einhaltung der gesetzlichen bestimmungen zu kontrolieren und nun so etwas
    im moment werden in brandenburg zander gefangen obwohl sie in der schonzeit sind das ist der lange winter gewesen dort sollte mann erst mal nachdenken das die schonzeiten geändert werden
    die EU gesetze will ia sowieso keiner haben

    Kresshecht

  2. ArturO Post Author

    Deutschland ist meines Wissens das einzige Land, welches eine abgelegte Fischereiprüfung für das Ausüben des Angelsports voraussetzt. In Holland beispielsweise ist es längst möglich die Angelscheine für eine Saison im postamt zu erwerben. In Kombination mit einem Gewässerschein kann man sofort angeln. Wer jedoch über Schutzbestimmungen oder Gewässerverordnungen informiert ist, rieskiert eine saaaaftige BußStrafe. Über kurz oder lang wird das wohl, auch bezüglich der von Ihnen angesprochenen Sconzeiten Missachtungen, in Deutschland eingeführt werden müssen, vorausgesetzt dieser Gesetzesentwurf setzt sich durch. Soviel zu meiner Ansicht der Dinge.

  3. Global Playboy

    Es ist unglaublich was die EU für einen Mist mit zu uns bringt. Angeln ohne Angelschein ist wie Autofahren ohne Führerschein. Es hat ja einen Sinn, die Leute die den Fischfang in Deutschland ausüben wollen, zu prüfen. Das ist nicht pure Bürokratie sondern Prüfen des Wissens. Es darf nicht sein das Leute die keine Ahnung Fischwaid, Mindestmaßen, Schonzeiten, richtigen Montagen und erlaubten Angelmethoden haben hierzulande den Fischfang ausüben dürfen.
    Bald haben wir die Gewässer voll mit unwissenden Anglern die wohlmöglich noch das Gleichgewicht des Gewässers stören und keine Fische mehr in den Gewässern.
    Die Politiker sollten lieber abdanken und das tun wovon sie Ahnung haben anstatt so einen Sch…. zu beschließen.

  4. unold

    das ist schwachsinn wie soll einer wissen wo keine prüfung abgelegt hat wie er einen großen karpfen schonend umzugehen hat

    1. Ares

      Was machen die millionefach gefangenden und elenddich erstickten Fische in den Netzen weltweit.?

  5. svene

    Ich finde diese gesetzesprüfung super , war 8jahre zu ddr zeiten im verein. habe jetzt weder das geld noch die zeit einen solchen angelschein zu machen.selbst zu ddr zeiten gab es lang nicht solch strengen regeln oder gar prüfungen.da ich gelegenheits angler bin und eh nur plötzen oder barsche ziehe wäre es eine super erleichterung.

  6. Berserka

    An sich ist dieses Gesetz doch eigentlich für uns Angler von Vorteil, sofern die eingenommenen Gelder dem Besatz zu Gute kommen. Ich persönlich kann mir nicht vorstellen, dass ein Tourist mit einer Angel bei max 28 Tagen im Jahr großen Schaden anrichten kann. Eventuell besteht ja auch die Aussicht, dass durch die Mehreinnahmen endlich einmal die Preise für die Jahreskarten stabil bleiben. Sie steigen ja stetig an!

  7. Kempcke , Bernd

    Endlich!
    Endlich kann man, wie zu DDR Zeiten, ohne Fischereischein
    in Brandenburg und Mecklenburg
    mit Angelschein fischen gehen.
    Endlich fangen die Länder
    des Ostens an, den durch die Wende erworbenen Müll an
    schädlichen Verornungen und
    Gesetzen zu entsorgen.
    Immer weiter so!

    Bernd

  8. Kempcke , Bernd

    Endlich!
    Endlich kann man, wie zu DDR Zeiten, ohne Fischereischein
    in Brandenburg und Mecklenburg
    mit Angelschein fischen gehen.
    Endlich fangen die Länder
    des Ostens an, den durch die Wende erworbenen Müll an
    schädlichen Verornungen und
    Gesetzen zu entsorgen.
    Immer weiter so!

    Bernd

  9. Robert

    Kempcke hat recht, weg mit dem
    ganzen unsinnigen Bürokratie-
    dschungel aus Westdeutschlend.
    Machen wir in Ostdeutschland
    unsere eigenen Gesetze, nämlich für unsere Bürger.

    Robert

  10. coach

    Ich war früher als kind viel angeln (DDR-Zeiten)
    habe das angel letztes jahr du meinen Vater wieder neu entdeckt aber leider hatte mich bisher immer die gebühr für den Fischereischein abgeschreckt. Ich bin aber bereit diesen betrag zu bezahlen, ohne worte. Das sollte man halt weiter beeibehalten so dass jeder ersteinmal gesagt bekommt wie er sich an gewässern zu verhalten wie wann und was er angeln darf. was ich als sehr grossen blödsinn empfinde ist ja dies jährlich abgabe für das märkchen das ich (man(n)) angeln darf. keine ahnung wie das heisst. es sollte nicht jeder angeln gehen dürfen der keine ahnung von tuten und blasen hat. kann das ökosystem stören belasten im schlimmsten fall zerstören. fazit: jeder sollte eine prüfung ablegen bevor er angelt

  11. Kempcke

    Also, die Mail von Unbekannt
    am 31.5.2006 ( DDR-Zeiten )
    Es ist für mich unvorstellbar,
    daß der Schreiber in der DDR
    die Schule besucht hat.
    Das ist offensichtlich ein
    ehemaliger Schüler aus der BRD ( West ).

    Bernd Kempcke

  12. Fishman

    Ich würde es cool finden wenn man ohne Angelschein angeln könnte, weil ich Gelegenheits- Angler bin. Aber kann man ab jetzt ohne Angelschein angeln

  13. Daniel

    Also ich finde das das gesetz gut wäre für gelegenheitsangler!ich weiß noch vor ca 8 jahren war es bei mir so ich konnte in angelladen gehen und mir sone tagesangelkarte holen ohne den schein!heute geht das ja noch nicht mal ohne den schein!und falls man doch glück hatte und einen bekommen hat dann aber zu lasten des ausstellenden!der muß nämlich dann 250.000euro strafe zahlen weil er mal vielleicht nett sein wollte!deshalb finde ich als gelegenheitsangler die lockerung des gesetzes gut!aber auch nur für friedfisch!raubfisch sollte weiter nur den vorbehalten sein die ahnung haben bzw den schein!

  14. DentoN

    also mich kotzen die Gesetze in Deutschland langsam an ich selber hab den behinderten Schein gemacht aber kann trotzdem nie Angeln gehen weils alleine kein Spaß macht und meine Kollegen alle nicht dürfen da sie keinen Schein haben ich find es ok das jemand der keinen Schein hat alleine nicht Angeln darf aber wenn doch jemand dabei ist der einen Schein hat..

  15. Kevin

    Nichts für Ungut, eine Prüfung! Um Angeln zu dürfen! 1000 Scheine kaufen! Um einen Fisch aus dem Wasser zu holen! Das ist nicht fortschrittlich oder total umweltfreundlich, das ist schlicht Quatsch. Es paßt einfach zu Deutschland, genau wie die Umwelt heulsusen, die glauben ohne Angelschein sind nur noch lauter Fisch-Terminatoren unterwegs. In Deutschland gibt es ein völlig verdrehtes Verhältnis zwischen Mensch und Natur.

  16. Pondfischer

    Wenn man sich die Beiträge durchliest, liest man immer wieder „altes Hobby“. Das ist es, die meisten haben es verständlicherweise aufgegeben, weil man keine Zeit und Lust hat sich Sonntag für Sonntag hinzusetzen und Vorlesungen über Fische zu besuchen.Ich bin froh, dass sich in Dtl. so langsam das Denken bzgl. der Umwelt ändert und diese Umwelt-zerstör-Phobie langsam abebbt.Ich freu mich,wieder angeln zu dürfen.

  17. Daniel Cavnar

    Hallo…also ich habe keinen angelschein,hatte in den usa nen schein aber der zählt hiernicht.Mein größtes hobby is nun mal angeln wie jeder hier finde ich diese prüfung als frechheit 1 mal im jahr kann man sich anmelden is doch quatsch.Warum kann man nicht einen schein kaufen wie in den usa so macht doch der staat mehr gewinn und zb mehrere jugendliche wie ich kommen mal auf andere gedanken und ziehen nicht immer um die häuser .Ich wünsch mir echt dass es mal einen schein zu kaufen gibt,wer mir mehr sagen kann soll mich bitte informieren Danke ICQ nr:220-483304
    E -mail : dannycav@gmx.de

  18. Daniel Cavnar

    Hallo…also ich habe keinen angelschein,hatte in den usa nen schein aber der zählt hiernicht.Mein größtes hobby is nun mal angeln wie jeder hier finde ich diese prüfung als frechheit 1 mal im jahr kann man sich anmelden is doch quatsch.Warum kann man nicht einen schein kaufen wie in den usa so macht doch der staat mehr gewinn und zb mehrere jugendliche wie ich kommen mal auf andere gedanken und ziehen nicht immer um die häuser .Ich wünsch mir echt dass es mal einen schein zu kaufen gibt,wer mir mehr sagen kann soll mich bitte informieren Danke ICQ nr:220-483304
    E -mail : dannycav@gmx.de

  19. Kempcke

    Hallo
    Dieser Nico aus Kopenhagen ist doch schwachsinnig.
    DDR Bürger kannten kein Arbeitsamt, Polikliniken gabs schon vor 40 Jahren, die private Kranken-Zusatzversicherung
    gab es schon 1972, Kinder und Jugendsportschulen gabs
    seit 1962, es gab die Polytechnische Oberschule und das Abitur wurde nach 12 Jahren gemacht, alle Jugendlichen hatten ausreichend Jugendclubs oder
    konnten sich in der Gesellschaft für Sport u. Technik anmelden usw, usw.

    MfG B. Kempcke

  20. Robert

    Hallo Leute

    B. Kempcke hat recht, jeder DDR Bürger konnte im ganzen Land mit Angelkarte fischen gehen und daß ein Jugendlicher keine Lehrstelle bekam, das gab es einhach nicht und die anschließende Berufsausübung war 100%tig gesichert. Jeder Bürger konnte sich Selbsständig machen, bekam einen Kredit und brauchte ein Jahr keine Steuern zahlen. Eine „Mehrwertsteuer“ und den ganzen anderen bürokratischen Unsinn gab es ohnehin nicht. Jeder DDR Bürger zahlte 10% Steuern vom Brutto-Einkommen, jedoch höchstens 60 Mark incl. Krankenversicherungsbeitrag.
    Ein Generaldirektor eines Kombinates mit zigtausend Mitarbeitern bekam max. 12000 Mark Monatsgehalt, da konnte man wirklich noch von Gerechtigkeit im Arbeitsleben sprechen. Aber ein ganz kleiner Teil der DDR Bevölkerung wollte ja die heutige Raffgier-Gesellschaft und das ist auch noch nicht das Ende der Fahnenstange.

    Petri heil

    Robert aus Berlin

  21. Denni

    Außer in Mecklenburg ist nun ab 1.8.06 auch in Brandenburg Angeln ohne Fischereischein erlaubt. Ist dieses Gesetz auch in anderen Bundesländern zu erwarten?
    Im Beitrag von B. Kempcke ist die Rede von einer Gesellschaft für Sport und Technik, was ist das für eine Gesellschaft?.
    Gruss Denni

  22. Kempcke

    Hallo Denni
    Zur ersten Frage, leider kann man derzeit nur in Mecklenburg Vorpommern und in Brandenburg ohne Fischereischein angeln gehen. Ist aber erst der Anfang einmal gemacht….
    Zur zweiten Frage,
    In der Gesellschaft für Sport und Technik konnten Jugendliche für 0,25 Mark pro Monat Mitglieder werden und sich in den Sparten Amateurfunk, Fernmeldetechnik, Segel und Motorflugsport, Fallschirmsport, Flugmodellbau, Tauchsport und und Schiffsmodellsport,
    Hundesportausbildung, Schieß
    sport und Motorsport unter der Leitung qualifizierter
    Mitarbeiter ausbilden lassen
    In der Sparte Motorsport war der kostenlose Erwerb der Fahrerlaubnis möglich.
    MfG aus Berlin

    Bernd Kempcke

  23. Pit

    Ach Du liebes bißchen, es gibt wirklich noch Ostfanatiker. Habt wohl keinen Verwandten durch Stasifolter, Erschießungen oder Abknallen an der Mauer verloren? Habt wohl nicht 15 Jahre in Bautzen gesessen wegen Kritik an Eurem System , die Euer lieber Nachbar gehört und Euch gleich angeschwärzt hat? Ihr hattet bestimmt auch alle ganz toll viele Orden für jeden Mist, Arbeiter des Monats, Ruhiggestellter des Jahres, Marschierer der Bezirks? Mann, wie kann man nach über zehn Jahren immer noch so blind, dumm und frei von jeglichem Hintergrundwissen sein? DAS ist mal funktionierende Indoktrination. Es lebe Genosse Honecker!

  24. Kempcke

    Ja, was soll ich diesem Menschen Pit aus Amsterdam?
    antworten, der das geistige Niveau und das Hintergrund-
    wissen eines Kindes hat.
    Wir sind nicht blind, sondern hell wach, unsere
    Anzahl nimmt rapide zu und müssen nur noch abwarten.

    B.K.

  25. detta

    Die Fische gehören allen, also hat jeder das recht sie zu fangen, also wek mit Angelschein und Prüfungen ist eh nur Geldschneiderei

  26. inge

    an alle die sich hier darüber aufregen. diejenigen, die sich darüber aufregen, sollten mal in ihren keller oder garage schaun was sie benutzen um fische an land zu holen. aalschnüre, puppen, lebende köder oder sogar reußen werden „von den angeblichen anglern mit fischereischein“ benutzt. also, ich finde das richtig. ich habe persönlich keinen fischreischein mehr, angle aber siet meiner kindheit. aber die kohle einem dav in den hals stecken, niemals! aber sachsen wird nie nachziehen, leider.

  27. mathias

    Danke für den letzten Beitrag! – Verantwortungsvoller Umgang mit der Natur und ihren Kreaturen ist nicht vom Papier/Schein abhängig! Das glauben allenfalls die regelungswütigen Deutschen.

    Die Unterteilung Fried- und Raubfische, ob die so praktikabel ist…wohl nicht. Vermutlich wird das Raubfischangeln ein paar Jahre später ebenfalls frei gegeben.

    Lustig find ich auch den einen SED-Apparatschik, der hier unter verschiedenen Nicks Stimmung für die ach so schöne, kuschlige Ost-Zone macht…vermutlich darf der seinen Blinker immer noch aus ner Wandlitz-Laube werfen…und verkauft das als den Sieg der Arbeiterklasse…lol…

  28. Danny7

    Hallo
    glaubt ihr dass dieses neue gesetz auch nach Beyern kommt ,weil ich will jetzt auch meinen schein machen aber wenn das kommen würde könnte ich mir viel geld sparen also wer mehr weis schreibt mir ne e mail oder über icq.DANKE
    dannycav@gmx.de icq: 220-483-304

  29. Alf

    Hallo,
    ist der Fischereinschein(Prüfung in Polen abgelegt)in Deutschland auch Gültig???Ist ja schließlich E.G.Mit Führeschein gehts immerhin auch !!!!!!!!!!!!
    Für eine Antwort wäre ich sehr dankbar.
    Gruß aus Nürnberg Alf

  30. Ronald

    Ich bin Vereinsvorsitzender eines 60 Mann starken Vereins, wenn das Gesetz wirklich durch kommt na dann gute Nacht.Dann werden etliche Vereine den Bach runter gehen.Wir mussten Prüfungen ablegen über 1000 Fragen sollte das alles für die Katz gewesen sein.Also ich sehe
    einen ganz krassen Rückgang
    der Mitglieder und Geld wird auch keins mehr fließen zum Erwerb von Fischen.wie soll es weiter gehen?

  31. sancho

    @Ronald vielleicht bekommt ihr ja auch ein paar Mitglieder dazu, weil´s nicht mehr soviel Geld kostet um einem Hobby nachzugehen?! Ein neues Argument um neue Mitglieder zu werben!
    An alle die den Osten nur vom hörensagen kennen: Wir Ossis kennen den Unterschied ihr nicht. Ich habe lieber unter der „Diktatur der Arbeiterklasse“ gelebt, als heute unter der Diktatur der GEZ, des Arbeits-und Finanzamtes,
    der Steuer- und Eurolüge und der Beamtenpensionen, wo Kinder, Krankheit und Vollbeschäftigung Luxus sind…mfg

  32. Clemens

    Also wenn dieses Gesetz wirklich in Kraft tritt oder es schon exisitiert, dann finde ich es total schäbig.
    Ich bin mit 16 Jahren noch sehr jung, hab meine Prüfung aber abgelegt und weiß selber auch, dass es viele Schwarzangler gibt, welche teils die Natur stören.
    Generell finde ich dieses Gesetz fürn Allerwertesten, wie oben schon genannt kann man ja auch nicht autofahren ohne Führerschein.
    Nicht alle Schwarzangler sind schlecht, aber die überwiegende Mehrheit schon.
    Wenn das in Deutschland ganz durchkommt, dann is eh alles vorbei, dann geb ich uns noch 10-15 Jahre und es gibt weder Aal noch Zander.

    MfG Clemens

  33. Jan

    Als Ex Brandenburger freue ich mich, in meiner alten Heimat meine Stippe wieder auslegen zu dürfen, ohne daß ich irgeneinen Schein vorweisen muß. Wohlgemerkt, für Friedfische! Bei den spezielleren Sachen sollte alles beim Alten bleiben.
    Auch 17 Jahre nach dem Fall der Mauer solche verdrehten politischen Diskussionen hier in diesem Forum anzuzetteln, zeugt von primitiver Verdummung à la BILD (zeitung). Wer in diesem schönen Lande nie lebte, soll nicht über diese Menschen urteilen. Das es einige wenige gab, denen Unrecht getan wurde, leugnet ja die Masse nicht!
    Es ist auch nicht alles Gold was glänzt aus den äteren Bundesländern, da wäre Selbstkritik angebrachter.

    So nun freue ich mich auf’s Angeln! Petri Heil!

  34. Guido

    Viele in diesen Forum die einen Angelschein haben ärgern sich über das neue Gesetz und schimpfen auf die, die keinen machen brauchen warum eigentlich…
    Meine Erfahrungen sind das gerade Angler mit Schein die Leute sind die untermaßige Fische mit nach Hause nehmen egal ob Aal, Karpfen etc. Und auch der Müll an den Seen und Flüssen kommt doch überwiegend von den Leuten, die einen Schein haben.

  35. Steffen

    Hallo erstmal alle zusammen .Leider muss ich Guido aus Brandenburg zustimmen ,was die sauberkeit an seen ,flüssen und generll an den gewässern angeht .bin selber leider nur gelegenheits angler und würde mir dafür eigentlich auch mehr zeit wünschen ,aber wie das leider so ist ,frisst ein die arbeit mal immer so auf. ansonsten wünsche ich euch noch ein Petri Heil.

  36. hendrik

    hallo ihr angler.ich bin jetzt 35 jahre und zu ddr zeiten als kind jedes wochenende angeln gegangen.ich war bis zur wende immer in einem verein. und habe dort alles gelernt was wissen muss.dann verlor ich ein paar jahre das interesse zwecks familie und arbeit.dann so vor 6 jahren habe ich gehört das man sein altes mitgliedsbuch umschreiben lassen kann.aber denkste meine raubfischmarke war verschwunden.andere geschichte.so mitlerweile bin ich im moment hartz 4 empfänger und konnte ich mir keinen fischereischein leisten.aber ich kann angeln.ab morgen. und ich weiss was verantwortung im bezug auf das angeln ist.gebt doch allen eine chance.und deshalb ich freue mich seid langer zeit petri heíl zu sagen. gruss hendrik.

  37. Frank

    Ich bin DAV-Mitglied seit 40 Jahren und Schatzmeister.
    Finde ich sehr gut mit dem Angelschein für „Laien“Wir haben genug Fische in unseren Gewässern ,wenn sie nur nicht so sehr verkrautet (Landwirtschaft Düngereintrag) wären.Hier ist auch die Politik gefragt,damit die Gewässer attraktiv bleiben.Ich wünsche allen Neuanglern eine Gute Portion Fischglück.Petri Heil !

  38. andy

    Nun ist das Gesetz aktuell und ich erkenne nur positives darin.Endlich kann ich mal Freunde ohne Fischereiprüfung zum Angeln einladen und in vielen Ländern gehört Angeln zum Jedermannsrecht.Aber bei Gesetzen dauert es immer bei Oma Deutschland,wie das BGB von 1856 mit tausenden Grundsatzurteilen aktuell ist.Mal im ernst,Jeder Angler hat doch Zeit sich um die Touristen und Fremdangler etwas mit Rat und Tat zu kümmern.Bin selber im DAV und schön 46 Jahre,aber einmal gezeigt wie der Fisch nach dem Fang behandelt und getötet wird,dazu erklärung das er richtung ausbluten muß ohne streß vorher weil er sonst nicht schmeckt,merkt sich jeder.Ich denke Hobbyangler sind lernbegieriger als alte Hasen.Petri Heil

  39. Cavnar Daniel

    RICHTIG jeder soll ne Prüfung ablegen jetzt bin ich auch dafür ich mache jetzt dieses jahr meine angel prüfung,,stellt euch vor jeder darf angeln was da dann los ist an denn flüssen und seehen überrall leute keine fische überall müll jeder der angeln will muss doch die prüfung schaffen und was sind schon die paar kröten was die prüfung kostet schlimmer wird es wenn man beim schwarz angeln erwischt wird.Schau auch immer beim angeln zu und mich stört es nicht @ MIRKO ,,,Danny

  40. ARTHUR

    moin erstma: super mit den neuen jesetz nun kann meene keule ooch ma mit zum angeln.Hat ma immer anjekotzt ;der wollte nie mit hatte keen bock daneben zu sitzen. jetze kriechta ooch ne angel und kann mitmachen ne wa.über den müll sag ick nur „ne tüte,bücken und aufheben“ is nicht schwer.es wird sauberer und vorallem an die eigene nase fassen.meen platz hab ick immer sauber verlassen und ooch fremdmüll einjesammelt. klar is dit ne schweinerei die natur so zu verschmutzen,den pennern die dit machen sag ick nur“ macht dit zu hause“.und den herren Cavnar Daniel kann ick nur sagen „bezahlen für dich alles immer noch die eltern?- die paar kröten- junge komm bald wieder kann ick nur sagen bewege dein arsch dan weeßte watt allet so kostet. jut jenuch jeplaudert .freu ma jedenfalls watt dazujsagt zu haben petri heil und juten fang:::ps:nicht zu persönlich nehmen bin ooch nur een anglerfreund hehe

  41. Fisch

    Generell finde ich das gesetz gut..dennoch würde ich die prüfung machen damit ich weiß wie man überhaupt angelt….und zu dem argument dass dann viel zu viele angeln würden: in holland sind angler auch nur selten zu finden und da muss man auch keine prüfung ablegen…
    aber über die diskussion über die ossis lach ich mich kaputt^^ ;P

  42. rammstein

    entlich mal einer der klartext spricht-nrw-zu viele angler-kein fisch-man ich finde so schon keine zeit zum angeln-petri heil und guten fang wünscht rammstein

  43. Thomas

    HAllo. Generell finde ich das gesetz ziemlich gut. es geht doch nicht immer da drum was zu fangen. Es geht doch eigentlich da drum, das sich auch Leute ans Wasser setzen können die kein angelschein haben. Danke.

  44. tino

    ich find das gesetz gut,natürlich haben die anderen auch recht. ich selber habe kein angelschein,bin 21 und angel schon seid 7 jahren, ich find lieber das gesetz als jugendliche die in einer ecke sitzen und sich sonst was rein ziehn.und die angler die einen haben könnten doch wenn sie sehen der macht was falsch einen helfen oder ist das so schwer nicht jeder hat das geld für so ein schein und andere keine zeit oder wollen nicht.ich verstehe auch die leute die einen angelschein haben,denkt doch einfach mal positiv nicht immer nur negativ.ich hoffe das gesetz kommt auch nach sachsen. mfg

  45. ohv-carp

    Hier ist die Rede von Mitgliederrückgang beim Dav. Ich glaube nicht, daß die Mitgliederzahlen zurück gehen werden. Denn um an einem See oder Kanal des DAV angeln zu können braucht man ja immernoch eine Gewässerkarte. Und die holt man sich in einem Verein oder in der Geschäftsstelle des DAV oder im Fachgeschäft. Aber das war doch vorher auch schon möglich.Dann heißt es weiter „ich kann viel Geld sparen“. Ich habe für meine Prüfung 50 DM bezahlt. Und die Fischereiabgabe muß eh bezahlt werden. Ich glaube 12 Euro im Jahr. Gut. Ich bezahle 40 Euro für 5 Jahre.Wo habt Ihr da groß gespart?

  46. ohv-carp

    Mir wäre da eine Lockerung in der Kindeerfischerei lieber gewesen. Ich habe einen Sohn, der ist 7 geworden. Er würde auch gerne angeln. Aber in Brandenburg ist es erst ab 8 Jahren erlaubt. Das heißt für ihn noch ein Jahr warten.In anderen Bundesländern ist es noch schlimmer. In Bayern beispielsweise ist das Angeln erst ab 12 Jahren möglich…

  47. hoffentlich bald

    die spinnen doch ganz „ab 12 angeln dürfen“ aber die bayer waren ja schon immer was besonderes-irgend wo schade für die kids in bayern na vielleicht wird sich da einer der staads herren jadazu beruffen fühlen auch mal was für die kleinen zu tun.da müssen nicht nur vernünftige gesetze her sondern auch vernünftige leute die auch das umsetzen kÖNNEN -petri heil

  48. thomas

    eine frage: diese fischereiabgabe von 12€ ist doch jährlich. das heißt doch, daß man für ein jahr ab dem zeitpunkt des erwerbs der erlaubnis angeln kann, oder?
    nicht, daß man jewiels für 2006 oder 2006 bezahlt, was sich im verlauf des jahres dann nicht merh lohnen würde….
    und noch ne frage:
    kann man jetzt ohne fischereischein auch in M-V angeln? z.B. im müritz-nationalpark? das wäre echt super!
    ich habe keine ahnung vom angeln, aber man kann sich das doch anlesen, wenn man sich dafür ohnehin interessiert….
    gut, daß jetzt kein prüfungsdruck mehr besteht mit bestimmt vielen sachen, die man nicht unbedingt wissen muß und vielem, was man so gerade nicht erfährt….

    fazit: man bezahlt also eine fischereiabgabe von 12€ und besorgt sich die lokale angelkarte. ist diese angelkarte überall unterschiedlich teuer?

  49. thomas

    bei lidl gibt es jetzt angeln!
    eine „teleskop-angel“ (13€) und eine „friedfisch-teleskopangel“(40€).
    welche ist einem blutigen anfänger zu empfehlen? ich weiß noch nicht, ob mich das angeln begeistern wird; ist die billigere angel dazu geeignet einem den spaß am angeln total zu verhageln oder kann man damit ganz gut anfangen, wenn man auch nicht weiß, ob man nun so oft angeln gehen wird?

  50. ohv-arp

    Also, du mußt dir bei deiner Fischereibehörde eine Marke kaufen. Die soll 12€ kosten pro Jahr.Ist wahrscheinlich nicht anders als ein Jugendfischereischein. Der muß auch jedes Jahr verlängert werden.Und geht auch nur für Friedfisch.Dann brauchst du noch eine Gewässerkarte für das Gewässer, wo du angeln möchtest.Wie gesagt, 12€ pro Jahr. Nur Friedfische. Mach deine rüfung. Die kostet 25€. Der Fischereischein kostet nochmal 40€ und hast für 5Jahre ruhe und darfst dann auch Raubfische angeln.

  51. RAMMSTEIN

    ICH WEI? NICHT WO DU DIE PREISE HER HAST ABER DIE LAUTEN:Lehrgangsgebühren für Kinder bis zu einem Alter von 18 Jahren € 10,23
    organisierte Erwachsene € 30,68
    nicht organisierte Erwachsene € 46,02
    Prüfungsgebühren für alle gleich € 40,90
    im Angebot: Lehrmaterial ca. € 45,00 / für Kinder Sonderkonditionen-UND DAZU KOMMT JA AUCH NOCH DER FISCHERREISCHEIN UND MARKE-DIE ANGELKARTE NICHT VERGESSEN- ALSO ICH DENKE FRIEDFISCHANGELN WIRD DIR FÜR DEN ANFANG REICHEN UM IN DAS ANGELLEBEN REINZU SCHNUPPERN UND AUCH DA KANN AB UND ZU EIN RÄUBER ANBEIßEN MIT GLÜCK-PETRI HEIL-MFG

  52. ich

    eine prüfung ist natürlich besser,klar.in hamburg brauchst du sie sowieso wenn du angeln willst den das gesetz gillt ja nur für brandenburg. ich weiß ist bescheuert aber da müßen wa durch bis die herren sich auch in hamburg dazu entschliessen da was zu ändern.für die prüfung solltest du dich aber rechtzeitig anmelden den hier in berlin ist es fast immer gleich belägt so das man einen monat oder länger warten muß viel spass und petri heil.mfg

  53. ohv-carp

    @rammstein Ich habe meine Prüfung vor 10 Jahren gemacht. Da habe ich 50 DM bezahlt. Ein Lehrgang brauchten wir in Brandenburg nicht machen.Ich hatte ein Buch geliehen, das hieß „Die Fischerprüfung“(absolut genial). MfG

  54. ohv-carp

    Und trotzdem bin ich der Meinung, daß das Gesetz scheiße ist. Wer von den Laien weiß denn schon, daß z.B.ein Barsch ein Raubfisch ist? Oder ein Karpfen ein Mindestmaß von 35cm (in Brandenburg) hat?MfG

  55. RAMMSTEIN

    da will ich dir auch nicht wiedersprechen klar ist es besser eine prüfung zu machen-nur wie du schon sagst vor 10 jahren hat es nur 50 dm gekostet heute muß man schon tiefer in die tasche greifen und 2 tage inwestieren-mensch für so ein anfänger reicht es doch auf friedfisch zu gehen und wenn er so richtig bock hat kann er ja immer noch die prüfung machen- meine meinung-jeder sieht das anders klar aber so kann man aber auch mehr für das angeln begeistern ohne das man gleich zu prüfung muss-ist jeden selbst überlassen-ok petri heil-mfg ps.:letzte zeit kein glück gehabt beim angeln egal was ich auch versucht habe (köder,see,teich)-nöscht.habe dav berlin/brandenburg wo soll ich hin will mal wieder erfolg haben-es ist zwar auch so schön das angeln aber will mal wieder was fangen gute tipps nehme ich dankend entgegen.

  56. Mike

    Ich finde es super!Ich komme aus Finnland und angle dort seit über 20 Jahren. Nur weil es auserhalb von Deutschland keine Fischerprüfung gibt heist es nicht das ich keine Ahnung habe vom Angeln. Darf aber trots dem nicht in Deutschland angeln obwohl ich 5 jahe vom Fischen gelebt habe. ich hoffe das wird in Bayern auch erlaubt.

  57. ARTHUR

    gloob ick nicht die pennen doch da in bayern, vielleicht aber doch in 10 jahren hehe.wünsch da trotzdem aber glück-jut petri heil mfg aus berlin

  58. Corinna

    Hallo erstmal.Bin echt begeistert vom neuem gesetz.früher war ich gerne mit meinem Opa angeln und heute kann ich es selber das ist sehr entspannend.hatte nie die zeit die Prüfung abzulegen da ich auch Berufstätig bin hab mich aber sehr intensiv mit dem Thema beschäftigt .kann es nur jedem empfehlen der viel stress auf Arbeit hat , ich in der fischbranche arbeite kenne ich mich eigentlich gut mit Fischen aus also Frauen ran macht es mir nach .

  59. ich

    ja klar würde gern ab und zu ne frau beim angeln sehen vorallen dich corinna könntest mal meine ruthe auswerfen hehe-nene spass man freut mich das auch frauen interesse zeigen-ist ja nicht nur männersport-ich finde deine begeisterung gut-petri héil noch dir

  60. Angelfreak

    Angel ohne Schein..? NEIN.
    Warum denn nicht Autofahren ohne Führerschein. Totales Chaos ist angesagt.

    Schöne Grüße aus Hamburg

  61. hendrik

    da spricht der pure neid von denen die einen schein gemacht haben.war in disem monat schon 5 mal angeln.und ich habe immer was gefangen. natürlich friedische.aber als ich so meine lieblingsangelstelle so nach 16 jahren aufsuchte traff mich fast der schlag. nur unrat leere wurmbüchsen zigarettenschachteln.u.s.w. was man als angler halt so braucht.ich glaube nicht das dies alles von anlern ohne schein ist.jedenfalls habe ich ersteimal aufgeräumt.und ausserdem ist das was haben auch ein schein.alle die einen haben sollen doch zufrieden sein und sich nicht so aufspielen.wir bezahlen genauso unsere euros um zu angeln.ich war früher auch in einem verein.und bis heute nichts verlernt.nur wurde mein dav buch nicht umgeschrieben. weil nach all den jahren nach der wende meine raubfisch quali weg war.die lieben geschwister.also bin ich froh seit 1.august wieder petri heil zu sagen.

  62. RAMMSTEIN

    hendrik du hast recht ick seh es ja sehr oft wie die angelplätze versaut sind und das schlime is ooch noch die kippen landen ooch noch im wasser -ist nett das du oofjeräumt hast aber der drecksack der das verursacht hat wird ja immer wieder sich da hinsetzen und sein müll da lassen-zu hause machta doch jenauso weeßte-na jut ick wünsch da noch viel spass beim angeln und lass da nicht ärgern von den düdeln die sollen lieba ihren angelplatz sauba halten und sich an die eigene nase fassen und vor der eigenen türe fegen und nicht wo anders-juten fang noch und petri heil wa…mfg RAMMSTEIN

  63. Micha

    Hallo,hallo,
    ich muss feststellen, das die Behörden in Brandenburg und MV etwas schlauer als in Sachsen sind. Endlich mal ein Schritt in Richtung „Freier Bürger einer sogenannten Freien Welt“. Die Gesetzesänderung ist Klasse!!! Wer Angelsport betreiben will, der wird sich logischerweise auch theoretisch mal mit dem Thema beschäftigen, und da gibt’s ja nun genug Literatur für zu Hause…
    So, nun mal ein Wort zu den sogenannten Naturschützern: Ich hoffe mal das euch der Brathering, der Aal oder die Makrele nicht im Hals stecken bleibt, wenn ihr wüßtet wie Fische auf hoher See getötet werde, nämlich garnicht! Die ersticken einfach mal so an der frischen Luft…oder habt ihr etwa gedacht die werden mit einem gezieltem Herzstich getötet…! In dem Sinne freu und Petrie Heil! Gelegenheitsangler Micha
    P.S. War früher auch mal DAV-Mitglied und da gab’s ohne Fischereischein mehr Fische als heutzutage…z.B.Mecklenburger Seenplatte…

  64. Hans-Jürgen Wilhelm

    Besitze seit vielen Jahren den Schein und ich finde, es ist richtig, diesen zu erwerben.
    Ohne Schein angeln ist und bleibt Wilderei.
    Was würde wohl der Jäger sagen, wenn im Wald das Friedwild ohne Jagderlaubnis abgeknallt wird.
    Wie würde es an Deutschen Gewässern aussehen, wenn jeder Ahnungslose seinen Haken ins Wasser wirft?
    Der Angelschein ist notwendige Reglementierung zum Schutze der Natur und Tierwelt. Der Angelschein bescheinigt dem Inhaber einen bestimmten IQ und somit notwendigen Sachverstand zum Wohle der Natur und Tierwelt und deren Zusammenhänge.
    Der Angelschein ist Fairness gegenüber der Natur.
    Jeder Schwarzangler erwartet schließlich auch, das sein Doktor ein Doktor ist und kein Gärtner.

  65. Micha

    Hallo Hans,
    1. Ein Gelegenheitsangler ist kein Jäger mit Hund und Gewehr…
    2. Ein Gelegenheitsangler kann durchaus einen hohen IQ besitzen (den haben manche Jäger nicht!!! siehe Bär in Bayern)
    3. Ahnungslose werden niemals eine Angel auswerfen…
    4. Schwarzangeln ist jetzt kein Schwarzangeln mehr…
    5. Ein einigermaßen vernüftiger Mensch wird sich 99% an die vorgegebenen Richtlinien halten.
    6. Es gibt zu viele Angler mit Angelschein, die nicht mal die einfachsten Regeln beherrschen…!!!

    In dem Sinne Micha

  66. Micha

    …und noch was von Interesse:
    In der Fachzeitschrift „Rute&Rolle“ z.B. findet man in der Ausgabe 09.1006 ein sehr vernüftiges Editorial auf der ersten Seite…und die müssten es ja wohl wissen, oder? Zumindest sollten die Macher der Zeitschrift einen „gewissen IQ“ besitzen…!
    Mit freundlichen Grüßen Micha

  67. hendrik

    ja. da schweigt der hans.micha du hast vollkommen recht.ich habe bloss keine lust mich über diese ignoranten aufzuregen. also weiterhin petri heil.

  68. Achim

    Hallo Leute,ich hätte da mal ne Frage:Ich besitze 2 Fischerreischeine…den Alten(Blau)und den Neuen(Weiß)beide sind Abgelaufen und da ich nicht sehr offt Angel möchte ich Die auch nicht Verlängern…Wo bekomme ich denn den Friedfischschein für Brandenburg her,möchte auch nicht so weit Fahren..Danke!!

  69. fisch

    ja alter in der nähe wirst du nöscht finden wa-die seen sind wirklich nur in brabdenburg und zwar auch nur begrenzt an der zahl-etwa 20-wie ick hörte-den friedfischschein kriegste in deinen angelladen-so wie ick och-hoffe du hast een auto-juten fang wa-mfg

  70. NUR SO

    MEINE GÜTE ICH VERSTEHE MANCHE LEUTE NICHT:ich bin selber angler und ich kann nur sagen ist doch gut das neue gesetz.wilderei das ich nicht lache -was so manche sich dabei denken wenn sie sowas schreiben- es stimmt so mancher geprüfter angler müßte noch mal geprüft werden den was ich so am see sehe an anglern die schon jahrelang ihren schein haben da frag ich mich wo sie den gemacht haben-aber zu hause wird es bei dennen auch nicht anders aussehen-ihr wißt schon was ich meine-ich jedenfalls verlasse mein platz sauber obwohl ich ihn nicht immer sauber vorfinde-ich wünsche den neuanfängern viel spass beim angeln und guten fang natürlich-den sogenannten profis kann ich nur sagen an die eigene nase fassen und darüber nachdenken wie ihr mal angefangen habt- so viel spaß euch allen und PETRI HEIL

  71. Micha

    Tja, kann dem leider nur zustimmen. Ich war gestern mal wieder auf Pirsch am See und was da so herumgammelt spottet jeder Beschreibung. Ich glaube nicht, daß weggeworfene Wurmbüchsen und Bierflaschen vom Himmel fallen…
    Petri heil! Micha

  72. Scholle

    Ich weiß garnicht, warum sich einige Leute zwecks dem neuen Gesetz so aufregen.Ist doch mal wieder toll, sowas zu hören.Endlich mal wieder Angeln zu gehen ohne einen Fischereischein dafür extra abzulegen.Ich müßte für diesen Schein extra am Wochenende(2 Tage) nach Seelow fahren, mich dort auf der Schulbank setzen und pauken. Aber nun seid doch mal erlich, wer hat dazu schon Lust,die nötige Zeit und das liebe Geld dazu ?

  73. ulli

    ich würde mich freuen wenn man bei uns auch die angelerlaubnis kaufen könnte.mein lebensgefährte und ich angeln für unser leben gern,aber leider können wir nur an sogenante forellenseen angeln gehen weil wir keine prüfung abgelegt haben.leider fehlte uns bis jetzt das geld dazu.es wäre wirklich toll auch mal an einem freien gewässer angeln zu gehen.hoffentlich wird das bald überall eingeführt.das wäre doch mal eine richtige entscheidung!!!

  74. ulli

    ich würde mich freuen wenn man bei uns auch die angelerlaubnis kaufen könnte.mein lebensgefährte und ich angeln für unser leben gern,aber leider können wir nur an sogenante forellenseen angeln gehen weil wir keine prüfung abgelegt haben.leider fehlte uns bis jetzt das geld dazu.es wäre wirklich toll auch mal an einem freien gewässer angeln zu gehen.hoffentlich wird das bald überall eingeführt.das wäre doch mal eine richtige entscheidung!!!

  75. Fleischmann

    Hallo Petrifreunde, habe meinen Angelschein erst 4 Jahre. Mein Sohn hat auch vor kurzem die Prüfung gemacht. Ich denke, es ist schon wichtig, sich mit der Kreatur Fisch auseinander zu setzen. Jedoch sollte es auch möglich sein einen Freund mitzunehmen, der angeln darf ohne einen Schein zu besitzen. So würde man wohl beiden Seiten gerecht werden. Denn ganz ohne Wissen, alleine zu angeln wäre verantwortungslos. P.S. Über Rechtschreibfehler auf Wessis zu schliessen, sagt schon alles aus.

  76. max

    wenn ich vor8 jahren einen angellschein gemacht habe und der nicht mer aufzufinden ist und ich ohne schein angeln gehe was kann mier pasieren

  77. Dennis

    Ich bin nicht für dieses Gesetz,es ist mehr als schwachsinnig,ihr müsst euch mal überlegen,was ihr der Natur damit antut.Ihr zerstört sie damit denn Natur und Tierschutz,ist für die nichts besonderes und somit halten sie sich auch nicht daran.

  78. Dennis

    Ich Persönlich habe nichts dagegen,aber es ist nun mal leider so das der Größte teil der Kollegen sich nicht daran hällt.Ob schein oder nicht,aber ich bin der meinung wenn man dieses noch unterstützen tut,geht es ganz in die hose. Petri Heil an alle Fairen angler euer Kollege Dennis

  79. Hermann

    Also, daß im Startbild steht, daß man in Bayern erst ab 12 fischen darf, stimmt nicht. Wer genau liest, kann erkennen, daß die Möglichkeit bereits ab 6 Jahren gegeben ist – unter bestimmten Voraussetzungen. Regeln sind nun mal unser alles bestimmendes Instrument des Lebens, egal ob im Beruf oder in der Freizeit. Naturfrevler gibt es leider zur genüge, hier muß man eben mit entsprechender Strenge einhalt gebieten – oder wollt ihr nur Autoreifen und Fahrräder am Haken? Autofahren darf man ja auch erst nach der Führerscheinprüfung, ein Tier schlachten (als Metzger) eben erst nach abgelegter Metzgerprüfung. Wo ist das Problem?

  80. Hermann

    Ich muß noch etwas anfügen: wenn das Landwirtschaftsministerium so eine Gesetzeseingabe plant und die Fischer (hier meine ich sowohl organisierte als auch nicht organisierte) dem tatenlos zusehen, wer bezahlt dann den erforderlichen Fischbesatz? Die Angelvereine, das Ministerium oder der Tourismusverband? Wer sorgt für Angelmöglichkeiten, wie z.B. saubere Ufer, freie Stellen ans Fischwasser? Sollen das die Vereine trotzdem machen, ohne was davon zu haben? Warum überlegt man nicht sogenannte „Schnupperkurse“ für Angler die es werden wollen, hier kann die sprichwörtliche „Spreu vom Weizen“ trennen, denn wenn es darum geht, einen Fisch „waidgerecht“ zu töten, fallen viele schon in Ohnmacht.
    Mit diesen Gedanken wünsche ich Euch allen trotzdem viel Petri Heil und uns allen die Hoffnung, daß solche Gesetze nicht zur Realität werden. Denn dann darf auch jeder jagen gehen, wie er will – oder?
    Gruß Euer Hermann

  81. Danny7

    hi macht eure prüfung is total leicht jeder schafft sie wenn man den willen dazu hat ich hatte heute prüfung und hab mit 2 kleinen fehlern bestanden jetzt kann ich inruhe angeln gehen das schönste hobby was es gibt also haut nei Danny

  82. Thomas

    ich finde das neue gesetz auch gut wie viele hier. ich möchte aber trotzdem meinen angelschein machen weil ich der meinung bin das ein gewisses grundwissen dazugehört. noch mus ich sagen das ich kein anfänger bin habe in meiner kindheit sehr viel geangelt und auch einen schein gehabt der aber verloren gegangen ist. in stralsund kostet der schein 85€ für mich und 65€ fur meinen neffen den ich nun auch ohne angelprüfung mitnehmen kann. supper freue mich schon darauf. MfG Thomas

  83. VerSus

    Darf ich auch in NRW ohne Schein Angeln? oder jetzt nur in Brandenburg?

    Ich Angle vieleoicht 2 oder 3 mal im Jahr da ist das Blöd extra dafür nen Schein zu machen…ich wäre bereit 200€ einmalig für nen schein zu zahlen, aber nicht mehr. Ich hab einfach keine Zwit um son Dummen Schein zu machen…FREIHEIT FÜR DIE ANGLER!!!!!!!!!

  84. Uwe Kempcke

    Als erstes lege ich mal großen Wert darauf, daß ich mit meinem „Namensvetter“ hier im Forum nicht verwandt bin. Und weil die GST (Gesellschaft für Sport und Technik) so gelobt wird-
    Leute, das war eindeutig eine militaristische Truppe mit dem klaren Ziel der militärischen Nachwuchsgewinnung, sprich Offiziersbewerber heranzuziehen für Nationale Volksarmee oder Grenztruppen der DDR! Da wurden Jugendliche auch schon mal mit dem „Führerschein“(der damals ja noch „Fahrerlaubnis“hieß, geködert-um mal in Eurem „Anglerjargon“ zu bleiben.
    Fazit: Es war nicht alles schlecht- und vor 1945 bei der Hitlerjugend oder dem Jungvolk sicher auch nicht!

  85. naturfreund

    Leute die einen Aal nicht von einem Karpfen unterscheiden koennen und von Schonzeiten und Mindestgroessen keine Ahnung haben, werden auf die armen Fische losgelassen .
    Gar ohne die Definition des Begriffes „Angeln“ zu kennen! Man kann auch mit Elektrizitaet „angeln“, Fische „aus Spass“ harpunieren oder ein Netz auswerfen. Wird man erwischt sagt man einfach: „Ehrlich? Oh, das hab ich wirklich nicht gewusst- ich habe ja keinen Schein, hehe“ Jmd. der einen Schein gemacht hat und sich nicht an Mindestgroessen oder Schonzeiten haelt, KANN NICHT behaupten es nicht gewusst zu haben! Es muss nicht so uebertrieben sein wie in Bayern, aber wo ist denn das Problem Grundwissen zu erwerben und ein paar Euro zu bezahlen, die der Pflege der Fischbestaende, etc. zu Gute kommen? Jmd. der das Angeln liebt, tut das gerne. Man koennte die Gebuehren senken, den Schein aufs Grundwissen reduzieren und eine Begleitung erlauben, wie Bayern, wo Kinder ab 6 unter Aufsicht eines Scheininhabers angeln duerfen.

  86. naturfreund

    Das Hinterlassen von Muell durch Leute mit Schein wuerde nicht aufhoeren wenn man die Scheine abschafft… Bemerkung: Was ich unmoeglich finde ist, dass wenn man in einen Wald geht und ein paar Beeren pflueckt, man sich des Diebstahls strafbar macht, da der Wald entweder privat ist (nachvollziehbar) oder „staatlicher Besitz“. Aber Fische sind keine Pflanzen und schon gar keine Gegenstaende. Fische „gehoeren“ sich selbst und nicht Allen, wie in einem Beitrag behauptet wird. Auch deshalb muss man Regeln der Fischerei kennen um den Tieren kein Leid zuzufuegen- weidgerechtes Angeln nennt man das. Habe keinen Schein, will aber einen machen bevor ich mein Kindheitshobby wiederbelebe. Auch wenn es mich Zeit kosten wird und mein knappes Geld ansparen muss. Wuensche allen weidgerechten Angelfreunden sonnige Tage und einen schmackhaften Fang! Allen die ohne Schein angeln guten Appetit beim Verzehr von krankheitsbefallenen Fischen, die man nicht unbedingt erkennt wenn man keine Ahnung hat.

  87. oSSy

    Leute leute ^hier oben im Beitrag möchte ich gleich mal zusagen, als erstes sollten dann auch die Berufsfischer auf Nord- und Ostsee erstmal anfangen die Fische waidgerecht zu töten denn die ersticken an der frischen Luft ;-/ ne. So zum 2ten Ich bin Angler seit 18 Jahren habe leider keinen Schein mehr weil der aus der „DDR“ ja nicht gilt. Daher bringe ich mein Geld lieber nach den Niederlande und genieße das Angeln dort schaon seid 6 Jahren und ich muß sagen ich werde hier für die sturen Dummköpfe keinen Cent mehr ausgeben, wenn sie wegen drei Fische anfangen zu weihnen, Sollen doch die Scheininhaber sich ein Taschentuch nehmen und sich in die Ecke setzen. des weiteren freut es mich doch für diejenigen die keinen Schein haben das sie jetzt auch mal in den Genuss kommen und grad die lieben Kids und Jugentliche würden nicht mehr ganz soviel Sch.. bauen wenn sie dann was zu tun haben.
    Naja hauptsache der Angleplatz ist IMMER sauber.
    Petri Heil

  88. Holger

    Ich habe jetzt etwa die Hälfte der Seite gelesen, am Anfang fand ich es noch sehr Interessant die verschieden Meinungen zu lesen. Dann musste ich schon etwas lachen und zum Schluss dachte ich die meisten Schreiberlinge hier sollte sich lieber Gedanken machen über Ihre Rechtschreibung, Grammatik und den eigentlichen Inhalt Ihres Textes.
    Ich bin ein ehemaliger Ossi, habe einen Fischereischein, finde die Reglung nicht schlecht und bin dafür, dass die Einnahmen sinnvoll in Besatz, Gewässerschutz, Gewässer- Ausbau sowie ein Teil vielleicht den Verbänden zu gute kommen, welche z.B. die regelmäßigen Kontrollen durchführen.

  89. Sqwan

    Also bei uns gibts an jeder zweiten ecke einen Forellenweiher an dem man ne tageskarte für 15€ kaufen kann, und dann einen besatz von bsp 2Kilo bekommt. An diesen Teichen braucht man keinen Fischereischein. Da können anfänger doch Angeln. Außerdem ist das Angeln an der Brandung so wie allen anderen gewässen mit Ebbe und Flut doch auch kostenfrei und ohne schein möglich. Und grade die Leute die sich großen flüssen oder ein Meer widmen haben mit sicherheit genug ahnung vom Angeln. Denn in der Brandung z.b. kann ein Anfänger aleine nichts anrichten. Auch ich habe bis jetzt keinen schein, doch habe ich die erfahrung (und Fischkarten + scheinmaterial) um an flüssen zu fischen. Denke das gesetz für Friedfische ist daher trotzde in einem gewissen maße sinnvoll

  90. Netztaucher

    oh man diese behinderten ossis hier machen das forum langweilig!!!! mit ihrem ost gesülze….
    mitläufer!!!!!!!!!!!!!!!!

  91. philphob

    Also ich als absoluter Laie (der aber auf den Geschmack gekommen ist) muss sagen, daß es Sinn macht, sich zu verpflichten eine gewisse Grundkenntnis anzueignen. Ob das nun so wie es momentan geregelt ist, sinn voll ist, sei dahingestellt. Aber allein aus Tierschutz/Gewässerschutzgründen ist es für mich auch persönlich wichtig zu wissen, was man da eigentlich tut. Das Argument mit den Hochseefischern, die Ihren Fang ersticken lassen, zählt nicht so ganz, denn sich daran ein Beispiel zu nehmen ist so oder so unsauber.
    Eine Möglichkeit, auch Touristen den Angelspaß zu gewähren wäre vielleicht, (wie beim Erste-Hilfe-Kurs zum Führerschein) eine Pflichtveranstaltung einzuführen, auf die Prüfung aber zu verzichten. Ich bin ausserdem dafür, jedem das Angeln in Begleitung eines erfahrenen Anglers zu ermöglichen.

  92. daniel

    hallo leute ich würde auch gerne meinen angelschein machen bloß arbeite ich im schicht system und mir ist es nicht möglich meinen schein in bayern zu machen da der leider unr dienstags und donnerstag abends ist und so bald man nicht anwesend ist nicht gemacht werden kann gibt es eine möglichkeit für mich den vielleicht in hessen oder thüringen zu machen und auf bayern umzuschreiben da die kurse dort übers wochenende gehen

    würde mich auf antworten freuen DANKE

    mfg daniel

  93. amora

    Ich bin dafür, dass man den Autoführerschein, die Heiratsurkunde, den Arbeitsvertrag, die Autoversicherung, Funkprüfungen, Fahrkarten und alles wofür man etwas bezahlen oder einen Wissensnachweis bringen muss, abschafft. Jeder kann dann einen Arzt-Doktortitel oder Ingenieur besitzen und werden ohne Nachweis des Wissens. Dann geht es uns bestimmt alles besser!

  94. amora

    Ich bin dafür, dass man den Autoführerschein, die Heiratsurkunde, den Arbeitsvertrag, die Autoversicherung, Funkprüfungen, Fahrkarten und alles wofür man etwas bezahlen oder einen Wissensnachweis bringen muss, abschafft. Jeder kann dann einen Arzt-Doktortitel oder Ingenieur besitzen und werden ohne Nachweis des Wissens. Dann geht es uns bestimmt alles besser!

  95. waldi

    hallo zusammen ich Angel seit 20 Jahren fast überall in der Welt (ohne Angelschein) und frage mich immer wieder was mit uns Deutschen los ist „Seit Ihr Männer oder Memmen“
    in unserer Welt gilt das Gesetz des Stärkeren. In Deutschland aber höre ich nur weidgerechtes Angeln erstickt, erschlagen oder lebendig ausgenommen ist doch egal das ist uns gegeben worden von unserem Schöpfer zur Freude und zum Verzehr. Und wir Deutsche wollen Scheine, Mitgliedschaften, Wissensnachweise wofür das alles? Das geht doch alles ohne wie man so schön am Rest der Welt erkennen kann oder hat jemand von jemals ein Schein oder eine Prüfung für Geschlechtsverkehr/SEX vorweisen müssen? (wo hat man mehr Verantwortung)
    Fazit: Wir brauchen mehr derartige Gesetze! Die auch kommen werden. Um all den Mist den sich unsere Beamten verzapft haben abzuschaffen.
    LEBE DEIN LEBEN

  96. Heiko

    Also ich würde es auch begrüßen wenn das angel ohne Fischereischein möglich gemacht wird, den Lehrgang kann man ja trotzdem zur Pflicht machen,um den richtige umgang mit den Fisch zuerlernen.Ist ja bald komplizierter als wenn man ein Führerschein macht. Na Ja eben Deutschland

  97. ML

    Was würdet ihr eigendlich machen wenn ihr in einem Land währt wo Angeln ohne Angelschein verboten währe und Ihr verirrt euch irgendwo. Einzigste nahrungsquelle ist Fisch?

    Nunmal im ernst, ich finde einen Angelschein fürs angeln echt nen witz, wie schon oben geschrieben gibts soetwas nur in deutschland… hier gibts für jeden Pups ein gesetz. Alles scheisse hier… Alles wird einem vorgeschrieben was man zu tun und zu lassen hat!

  98. Achim

    Also ich begrüße es sehr, daß man jetzt ohne Schein angeln darf (Friedfisch wohlgemerkt).
    Ich war ebenfalls schon zu DDR-Zeiten im Anglerverband, hatte alle Genehmigungen zum Angeln – bis die Wende kam. Alles fing an ordentlich ins Geld zu gehen und so wurde einem der Spaß am Angelsport gründlich vermiest, so daß ich all meine Ausrüstung verkaufte und die Angelei aufgab, obwohl ich immer gern gegangen bin.
    Nun, durch diese Neuregelung, kann auch ich endlich wieder mit ner Angel ans Wasser – ohne dafür vorher gepaukt und viel Geld ausgegeben zu haben – gerade als H-IV-Empfänger ein Problem.
    Ich weiß mit der Angel und dem gefangenen Fisch umzugehen und bin eh nur ein Gelegenheitsangler, kann aber nun auch mal mit den Kids einen Nachmittag beim Angeln verbringen, ohne Angst haben zu müssen dafür bestraft zu werden.
    Fazit: Aus meiner Sicht eine tolle Sache und ich wünsche mir für alle anderen Angelbegeisterten, daß diese Regelung auch auf andere Bundesländer übergreift.

  99. gerald

    Ich haette da einmal eine frage, die sicher schon mal in diesen forum gestellt wurde. Sorry for this. Ich habe in google nachgeguckt ob man einen USA Angelschein fuer ein jahr in einen deutschen umschreiben kann? Ich will naemlich keinen langen angelkurs nehmen der in deutschland ja benoetigt wird. Danke BItte um antwort

  100. Spaßfischer

    Das sorgt für Beschäftigung Angeln werden verkauft, jeder darf sich ein Luftgewehr kaufen und damit rumballen, was kann da passieren, Tier und Mensch. Mal nen Fisch nicht ganz artgerecht gefangen hat wohl auch der Superanscheininhaber schon.
    Ich kann im Hafen frisch vom Kutter kaufen der lebt auch noch.

  101. Gerald

    Ich haette da einmal eine frage, die sicher schon mal in diesen forum gestellt wurde. Sorry for this. Ich habe in google nachgeguckt ob man einen USA Angelschein fuer ein jahr in einen deutschen umschreiben kann? Ich will naemlich keinen langen angelkurs nehmen der in deutschland ja benoetigt wird. Danke BItte um antwort

  102. Matze

    Hallo!
    Wir sind ja nicht die oberen 10.000.Die dürfen ja auf Pferderennen und Hunderennen sogar Wetten,wer Gewinnt.Und wenn
    das Pferd oder der Hund nicht mehr Gewinnt,wird er Erschossen.Aber der kleine
    Arbeiter der sich nur ein
    kleines bischen mit dem Angeln vergnügen möchte,muß
    gleich eine Prüfung machen,damit er kein Tierquäler ist.Die Bonsen müßte man mal alle am Arsch kriegen!!

  103. PETRA

    ich freue mich das ich endlich wieder mal angeln gehen darf !nicht alle hobby-angler sind wie oben beschrieben , ich habe mir schon 2 fachbücher zugelegt denn ich respektiere die gesetze (schonzeit)

  104. PETRA

    ich freue mich das ich endlich wieder mal angeln gehen darf !nicht alle hobby-angler sind wie oben beschrieben , ich habe mir schon 2 fachbücher zugelegt denn ich respektiere die gesetze (schonzeit)

  105. tom

    Es ist gut wenn Gesetze gelockert werden, finde die Prüfung aber ok. Sonst macht ja jeder was er will. Wenn jemand ernsthaft angeln will, sehe ich kein Problem diese vorgegebenen Hürden zu nehmen. Ist ja eh nicht so schwer. Wäre auch besser als nur zu jammern!!!!!!
    Schade, ich dachte es käme mehr aus dem Osten.

  106. willi

    Hallo
    Dieser Nico aus Kopenhagen ist doch schwachsinnig.
    DDR Bürger kannten kein Arbeitsamt, Polikliniken gabs schon vor 40 Jahren, die private Kranken-Zusatzversicherung
    gab es schon 1972, Kinder und Jugendsportschulen gabs
    seit 1962, es gab die Polytechnische Oberschule und das Abitur wurde nach 12 Jahren gemacht, alle Jugendlichen hatten ausreichend Jugendclubs oder
    konnten sich in der Gesellschaft für Sport u. Technik anmelden usw, usw.

    MfG B. Kempcke

    und warum ist die ddr dann zugrunde gegangen??????
    weil bei euch alles so toll war!!!!!?????

  107. Doctorcru

    einen Fisch zu fangen ist ,so verstehe ich das jedenfalls das Recht eines jeden Mensches ohne je dafür eine Prüfung oder Ausweis dazu zu brauchen .Einen Fisch zu fangen gehöhrt wie Beeren und Pilze sammeln normalerweise zur Überlebensweise eines jeden.Ein Fisch gehöhrt niemanden (außer private -industrielle Züchtung)alles andere ist nur Profitgier um einen die Kohle aus der Tasche zu ziehen.

  108. pit

    Ich finde die angelberechtigung nur als angelverhinderungsschein damit nicht jeder angeln kann.das sich darüber scheinbesitzer am meisten aufregen ist klar…muss ein kanienchenzüchter auch nen schein machen bevor er dem hasen das fell über die ohren zieht ich bin dafür auch hobby hühnerzüchter brauchen sowas wei wir leben ja in deutschland es leben die scheine hahaha

  109. Timer

    ich finde das echt klasse mit dem friedfischen ohne schein …. wobei ich mein für raubfisch noch machen werden … dann steh ich meinzngstechnisch in der mitte ..weil erst ohne dann mit prüfung ….

  110. Paul kusche

    hallo liebe angelfreunde, ja mit der pflicht des angelscheins kam das ende des geliebten hobbys, wenn ich das jetzt lese strahlen meine augen “ angeln ohne angelschein“ wer kann mir sagen ob ich in Sachsen auch nen Schein brauche oder wo ich das erfragen kann? (Paul.Kusche@web.de schreibt mir Bitte)

    denn warum soll ich für 3mal angeln im jahr nene haufen geld für den schein ausgeben…und die schonzeiten und den richtigen umgang mit technick und fisch, also liebe (Möchtegern) Profis, wusste ich schon mit zarten 10 Jahren…

    Danke an alle Freunde des Bürokratiefreien Lebens

  111. esox

    all diese argumente sind albern. wochenenden in vorlesungen verbringen ist quatsch…aber ich denke , bevor man seine zeit am wasser verbringt, kann man schon etwas für die vorbereitung tun. nen führerschein kauft man ja auch nicht am kiosk. ich finde es sinnvoll, wenn die angelei reglementiert wird, da man nicht allzu selten auch schwachmaten am wasser zu sitzen hat. dies bedeutet nicht, dass angler ohne schein zwangsläufig schlechter als angler mit schein sind. nur leider gibt es zuviele möchtegern angler, die durch solche freiheiten ans wasser gelangen und denken, dass es sich hierbei um eine freizeitbeschäftigung handelt, bei der bier etc im vordergrund stehen…es geht beim angeln meiner meinung auch nicht als erstes um den fischfang…dieser folgt erst nach einer langen liste anderer pflichten.

  112. Gädda-Hunter

    also Leute,mir gehts es auch so,hatte zu Ost-Zeiten den Schein,aber nach der Wende andere Interessen,jetzt habe ich das Angeln wieder entdeckt und würde mir wünschen das die Regelung auch in Hessen eingeführt wird.Es ist vollkommener Quatsch zudenken,dass alle Leute dann die Gewässer leer fischen würden.In Schweden,geht es doch auch,dort gibt es das Jedermannsrecht.Man holt sich den“Gewässerschein“, bekommt ein Infoblatt über Mindestmaße u.Schonzeiten.ES FUNKTIONIERT!!!Und dort liegt auch kein Müll an den Seen rum,weil die Leute viel naturverbundener sind.Und dort ist auch das durchaus sinnvolle CATCH & RELEASE erlaubt und gern gesehen, aber das ist ja schon wieder ein anders Thema…

  113. Steffi

    Hallo
    ich hätte da mal eine frage. Also mann kann ohne Angelschein angeln? Also Friedfischen? Ich würde gern einen Angelschein machen aber meine Krankheit ist immer im Weg. Krankenhaus usw. bin immer gerne mit zum angeln mitgegangen. Muss eins dazu sagen kenne viele Angler und ich muss sagen alle halten sich auch nicht dran. Wie groß ein Fisch sein muss oder schonzeiten. War damals bei einer Angelkurs dabei aber wie gesagt durch krankheit ging es nicht mehr. Würde gerne angeln aber mit Behindertenschein darf ich nur mit Erwachsenen der einen Schein hat. Würde gern alleine wenns mir gut geht. Kenn mich auch schon aus und trage meinen Müll weg. Kann mir da einer mal helfen.
    Danke

  114. hery

    also mein vater war früher mit sein freunden immer angeln da war ich immer dabei..mittlerweile bin ich 19 und will auch angeln..hab hier um die ecke nen angelladen wo wir immer bedarf holen und der hat nem freund von mir der in brandenburg wohnt sonen jahresschein verkauft..aber soweit ich weiß gilt der nich für alle gewässer in brandenburg..ich würde mir auch so einen holen aber will dann im teltowkanal angeln eben nur an der grenze von berlin..würde das dann erlaubt sein????
    und ich hab noch nie ne prüfung gemacht und kenn mich trotzdem aus!!wie man mit den fischen umzugehen hat weiß ich auch, nur für die die immer sagen die „neuen Laien“ würden die fische nur quälen und den see verschmutzen.:D:D
    wär nett ob mir jemand sagen könnte ob das dann im teltowkanal gehen würde eben nur in teltow..DANKE
    email: hery46@hotmail.de

  115. muwe

    angeln kann jeder 3jährige nur an die regeln halten die gibt es bekanntlich in broschüren nachzulesen also wozu bitte einen angelschein die sogenannten angelprovis nehmen sich eh schon viel zu wichtig

  116. muwe

    angeln kann jeder 3jährige nur an die regeln halten die gibt es bekanntlich in broschüren nachzulesen also wozu bitte einen angelschein die sogenannten angelprovis nehmen sich eh schon viel zu wichtig

  117. das ich

    naja ich seh das mal so…

    selbst mit den schein (12) kann man nicht überall angeln…
    und dazu kommen noch regelungen wie kein nachtangeln und ausrüstung & kosten für pachtgewässer

    so wie ich das seh gehts in Deutsclang nur ums geld wie fast überall in dieser welt…

    schade eigendlich…

    zum tehma natur ist es wie in sozialen leben….
    wir machen doch draus was wir tun…
    und schonzeiten und gewicht & masse sollten schon eingehalten werden…

    und wer sich fürs angeln intressiert sollte sich auch drüber bilden..
    sonst wird woll nix..
    mit angeln..

    also denne macht was draus…

    *petri heil

  118. Karl

    Ohne Fischereiprüfung angeln zu dürfen ist total verantwortungslos und kein Abbau von Bürokratie! Es geht nämlich um LEBEWESEN die tierrechtlich und fachgerecht behandelt werden müssen! Außerdem geht es auch um Umwelt und Wasserschutz! Wenn man eine Prüfung ablegen muss, wird wenigstens dafür gesorgt dass man sich damit beschäftigt hat. Das ist beim Führerschein genauso.

    Die DDR existiert lange nicht mehr und Gesetze und Regelungen sind sehr wichtig und sorgen für mehr Verantwortung! Gesetze gab es in der DDR auch, aber sie regelten viel unwichtigeres und unterdrückten oft das Volk!

    Hat zwar hiermit nichts zu tun aber lest mal dieses zu der Schule in de DDR:
    http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-13499353.html

    Bei einigen Meinungen von DDR-Freunden denke ich, dass sie sich doch am besten wieder einmauern sollen. Dann würden sie uns nicht länger mit ihrem Unsinn stören. Der Soli-Zuschlag ist ja auch nur dafür da weil die DDR so viel für das Land getan hat! :D

  119. Angler mit Herz

    Zu Karl: Ich bin 51 Jahre alt und angel seit 45 Jahren.Was Gewässerpflege bedeutet,wurde mir schon von meinen Vater beigebracht.Und wenn du die DDR Zeiten ansprichst,sollteste dich nicht nur aufs Googeln verlassen sondern mal mit Anglern reden die diese Zeit auch mitgemacht haben.
    Wenn die Eltern mit Ihren Kindern sich Naturverbundener bewegen würden wäre uns allen geholfen.
    Zum Thema:Eine Prüfung ist denke ich für Friedfisch auch nicht nötig.Ein Grundkurs mit Einführung wäre ok!
    Im überingen bezahle ich auch Soli-Zuschlag und für meine Angelkarten 245€ im Jahr !
    Und zu deinen Mauerbau sag ich mal: Du solltest dir beim angeln eine Kopfbedeckung tragen,dann schadet DIR die Sonne nicht.
    **PETRI HEIL**

  120. der Mike

    also ich bekomme einen brechreitz wenn ich diese dummen argumente höre wie ohne prüfung weis man das und dies nicht ich wohne an der grenze zu holland hier kauft man einen angelschein und der ist ein jahr lang gültig dazu bekommt man ein buch mit gewässern und regel zu besatz,mindestmasse,schonzeiten etc… welches man immer zur hand beim angeln haben muss es steht wirklich alles drine wie mann einen fisch anfassen sollte und tötet behandelt etc. aber in der regel angelt man doch nach catch und release es heist ja auch hobby und sportfischer und nicht Jagdfischer wie es eigentlich unsere deutsch vereine betitelt werden müssten die sich lachhaft sportfischer nenen und an regeln gebunden sind fische auf mass abzuschlachten auch wenn sie garkein fisch mögen. Fazit Prüfung völliger blödsinn und von dem geld was die angler bereit wären für eine jahreskarte zu bezahlen würde dem besatz zu gute kommen und das wettkampfangel könnte auch wieder durchgeführt werden was auch viele freuen würde

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:bye: 
:good: 
:negative: 
:scratch: 
:wacko: 
:yahoo: 
B-) 
mehr...