Daiwa Caldia 3000

Hersteller:

Daiwa

Modell:

Caldia 3000 (D-C)

Technische Specs:

  • Kugellager: 6 (1CRBB)
  • Übersetzung: 5,3:1
  • Schnurfassung: 150m/0,33mm
  • Schnurverlegung: Nach einer kleinen Korrektur durch die beigelegten Spacer gut bis sehr gut
  • Material: Zaion (Rollenkörper) + Aluminium (Kurbel)
  • Gewicht: ca. 205g

Sonstiges: MAGSEALED Body, Air Rotor, Tough Digigear, ATD Bremssystem, Silent Oscillation System, Infinite Anti Revers Rücklaufsperre, Cross Wrap Schnurverlegung, Alu Air Spule, Air Ball Rollenbügel, Twist Buster II Schnurlaufröllchen

Verwendungszweck:

Spinnfischen, Spinnfischen und äh Spinnfischen

Farbe:

Silber/Anthrazit

Verarbeitung:

Die Verarbeitung ist, wie in dieser Preisklasse zu erwarten, vorbildlich. Einziger Wehrmutstropfen war zu Beginn, dass ich die Rolle nicht „out-of-box“ nutzen konnte/wollte sondern noch etwas mit den Spacern herumgespielt habe, bis die Schnurwicklung meinen Vorstellungen entsprach. Ein ähnliches „Problem“ hatte ich mit der Okuma Helios SX auch. Aber Perfektionismus zeigt sich halt im Detail und ich bin gerade bei meinen Rollen pingelig.

Praxis:

Die 3000er Größe ist ein regelrechtes Allroundtalent. Dank des geringen Gewichts kann man die Rolle quasi unter jede Rute klemmen. Sei es jetzt zum schweren Forellenfischen, Zanderangeln, Hechtangeln, Barschfischen und und und.

Die Haptik der Rolle ist, ebenso wie die Optik sehr gut. Der Griff liegt sauber in der Hand, rutscht nicht und hat keine Grate. Das Getriebe läuft ohne Widerstand an. Die Bremse gibt die Schnur ohne rucken gleichmäßig und ohne Anlaufwiderstand frei. Auch die Bremskraft lässt sich mittels des Bremskopfs fein justieren. So soll das sein.

Die Farbgebung, die Aussparungen am Gehäuse, der gesamte optische Eindruck ist, zumindest in meinen Augen, stimmig und vermittelt den Eindruck einer hochwertigen Rolle im gehobenen Preissegment.

Preis:

Ca. 150€, je nach Modell

Sonstiges:

Die Unsitte keine E-Spulen mehr mitzuliefern, greift leider auch bei Daiwa um sich. Das schränkt die Verwendungsmöglichkeiten der Rollen allgemein doch ziemlich ein, schließlich möchte man nicht jedes Mal die Schnur umspulen. Vermutlich hofft die Industrie, dass man sich gleich ne zweite Rolle zulegt was bei den Preisen für eine ESpule mittlerweile fast anzuraten ist.

Das Verbauen einer Feuchtigkeitssperre, bei Daiwa auch MAGSEAL genannt, hat zwar einen praktischen Nutzen, macht es für Bastler aber fast unmöglich die Rolle zu Hause selbst zu warten. Den meisten Anglern dürfte das egal sein da sie ihre Rollen ohnehin nicht pflegen sondern einfach eine neue kaufen wenns die Alte nicht mehr macht.

Autor dieses Artikels
Profilbild

Pete

Geboren, Grundschule, Gymnasium, Uni usw. Seit 2009 im Qualitätsmanagement einer Firma für Biosensoren/Schnelltests
Erste Angelschritte im Jahr 1990
Partner
www.angler-oase.de
Bewertung dieses Artikels
(1 Stimmen, Durchschnitt: 10,00 von 10)
1 Sterne2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne6 Sterne7 Sterne8 Sterne9 Sterne10 Sterne
Loading...

Ein Gedanke an “Daiwa Caldia 3000

  1. Pingback: Daiwa Caldia Rolle – Angler Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:bye: 
:good: 
:negative: 
:scratch: 
:wacko: 
:yahoo: 
B-) 
mehr...