Multitools – Ein Hoch auf die Funktionalität

Seit einigen Jahren schon sieht man immer häufiger Angler und teilweise auch ganz „normale“ Leute, ja selbst Anzugträger mit kleinen Ledertaschen am Gürtel herum laufen. An und für sich nichts Ungewöhnliches. Gerade als Angler lernt man die Vorzüge eines solchen kleinen Helfers an der Hüfte schneller kennen als einem lieb ist. Sei es jetzt das Abhaken eines Hechtes mit der Zange, das Öffnen einer Flasche mit Kronkorken, Bleischrote anklemmen, Schnüre durchschneiden, zur Not auch als Priest Ersatz…die Einsatzmöglichkeiten sind mannigfaltig. Ebenso wie das Angebot an Multitools auf dem Markt. Die bekanntesten Modelle stammen von Leatherman. Anbieter wie Victorinox und Gerber haben in den letzten Jahren sehr gut aufgeholt.


Victorinox Swiss Tool

Das Swiss Tool ist ein echter „Barren“. Schwer, robust und mit allem ausgestattet was man für unterwegs so braucht.

Ausstattung: Kombizange, Schraubendreher 2 mm, Schraubendreher 3 mm, Drahtschneider, Schraubendreher 5 mm, Kapselheber, Schraubendreher 7,5 mm, 2 Klingen davon eine mit Wellenschliff, Metallfeile, Metallsäge, Holzsäge, Stech-Bohrahle, Phillips-Schraubendreher , Holzmeissel / Schaber, Kistenöffner, Drahtbieger, Drahtabisolierer, Drahtschaber, Dosenöffner, Massstab, Hülsenpresser, Hartdraht-Schneider

Alle Werkzeuge können arretiert werden. Geliefert wird das Tool mit einer schwarzen Lederbox. Mittlerweile gibt es einige Abwandlungen des Swiss Tools, eine hat anstatt einer zweiten Klinge eine Schere integriert. Zudem gibt es einen Bitsatz, ähnlich wie bei einigen Leatherman Modellen. Das neueste Modell von Victorinox ist das „Spirit“ welches kleiner, leichter und Ergonomischer ist als das hier vorgestellte Modell.

Gewicht: 289g

Vorteile: Sehr umfangreiche Ausstattung, solide Verarbeitung, sehr guter Service

Nachteile: Hohes Gewicht, Griffe drücken bei starker Belastung unangenehm in die Handflächen, kein Korkenzieher vorhanden, kann aber als „Extension“ dazu gekauft werden. Zange könnte spitzer zulaufen.

Fazit: Hier kann man nichts falsch machen. Selbst nach mehreren Jahren im Feldeinsatz funktioniert das Swiss Tool noch wie am ersten Tag. Zwar gab es einmal einen kleinen Zwischenfall (Arretierungsfeder war gebrochen), aber der hervorragende Service der Firma Victorinox sorgte schnell für Abhilfe.

Preis: zwischen 60-100€

Nähere Infos: http://www.victorinox.ch/index.cfm?site=victorinox.ch&page=192&lang=D


Leatherman Wave

Das Leatherman Wave ist mittlerweile schon so was wie eine lebende Legende und laut Herstellerangaben das meist verkaufte Leatherman von allen. Es wird in einem Lederetui geliefert.

Ausstattung: Spitzzange, Drahtschneider, Hartdrahtschneider, Messer, Wellenschliffmesser, Holzsäge, Schere, Holz-/Metallfeile, Diamantbeschichtete Feile, Großer Schraubendreher, Großer und kleiner Bithalter, Lineal, Dosenöffner/Kapselheber, Abisolierklinge, Anhängeöse

Gewicht: 241g

Vorteile: Die beiden Klingen können mit einer Hand geöffnet werden (ACHTUNG: Das neue Waffengesetz verbietet Einhandmesser. Die hat laut Gesetzgeber den Zweck die Jugendgewalt zu reduzieren. Auf Nachfragen hin hieß es dass man als Angler in der Hinsicht keine Schikanen zu erwarten habe. Das Design ist sehr handfreundlich; alle Tools lassen sich arretieren; 25 Jahre Garantie; geringeres Gewicht als z.B. beim Swiss Tool; die Spitzzange ist hervorragend für die Angelei geeignet

Nachteile: Für den Normalverbrauche könnte es wegen des neuen Waffengesetzes unter Umständen zu Problemen kommen; gegenüber dem Swisstool ist die Ausstattung etwas spärlicher. Nicht so robust wie das Swiss Tool

Fazit: Ein Klassiker der in der zweiten Generation nochmals verbessert wurde. Hier kann man beim Kauf nicht viel Falsch machen.

Nähere Infos: http://www.leatherman.de/produkte/produkte.php?id=26

Den Fisch nicht retten


Leatherman Skeletool

Auch hier sind die typischen Leatherman Merkmale zu finden. Eine Zange (kleiner als die beim Modell Wave) die sich durch eine Art Butterfly Mechanismus ausklappen lässt. Außerdem noch ein kleines Messer welches sich, wie bei Modell Wave mit einer Hand öffnen lässt. Interessant ist der Bithalter. Geliefert wird das Tool mit einer Nylonscheide sowie zwei Bits (Flach- und Kreuzschraubendreher). Der Karabiner ermöglicht das Tragen an der Gürtelführung bei Hosen bzw. an vielen x-beliebigen Stellen.

Aussstattung: Drahtschneider, Messerklinge, Bithalter (inkl. 2 doppelseitiger Bits), Karabiner/Kapselheber, Taschenclip, Bitaufbewahrung im Griff, Zange.

Gewicht: 141g

Vorteile: Einfache Befestigung durch den eingebauten Karabiner, geringes Gewicht, coole Optik (wer´s braucht…)

Nachteile: Spartanische Ausstattung, Platz nicht optimal genutzt da auf einer Seite einige Lagen Metall quasi als Spacer eingearbeitet wurden, anstatt der Spacer hätte man durchaus noch einen Dosenöffner oder Ähnliches einbauen können.

Fazit: Durchaus ein Tool für den Alltag wenn man z.B. in der Arbeit ist oder mit Freunden unterwegs oder einfach nur als Notwerkzeug im Auto. Klein, kompakt und robust.

Nähere Infos: http://www.leatherman.de/produkte/skeletool.php


Leatherman Micra

Das Leatherman Micra ist definitiv ein Tool für den Schlüsselbund. Ich persönlich habe mehrere Exemplare, darunter eines am Schlüsselbund und eines in der Angelkiste. Das Micra ist das kleinste Modell in der Leatherman Produktpalette.

Gewicht: 49g

Ausstattung: Schere, Messer mit abgeflachter Spitze, Pinzette, , Schlüsselring, Lineal Nagelfeile/-reiniger, Flacher- und Kreuzschlitzschraubendreher, Uhrmacherschraubendreher, Mittlerer Schraubendreher, Kapselheber

Vorteile: Klein, leicht, nützliche Tools die seinen großen Brüdern fehlen wie z.B. Pinzette und Schere (Swiss Tool, je nach Modell)

Nachteil: Spartanische Ausstattung, was will man denn mit so vielen Schraubendrehern? Man hätte durchaus noch andere Tools einbauen können. Ebenso nachteilig ist die Lage der einzelnen Tools. Man kommt nur an sie heran wenn man die Schere komplett aufklappt. Auch eine Arretierung sucht man hier vergebens.

Fazit: Kleines Multitool das man eigentlich immer dabei haben sollte. Beim Fischen ist es mittlerweile ein fester Bestandteil meiner Ausrüstung, Sei es nun zum entfernen der Kiemen, öffnen der Bauchdecke oder einfach nur zum Durchschneiden der Schnur. Das Micra machte bisher eine gute Figur.

Nähere Infos: http://www.leatherman.de/produkte/produkte.php?id=10


Gerber Suspension

Die Amerikanische Traditionsmarke Gerber hat bereits vor einigen Jahren durch seine Multitools für Furore in der Szene gesorgt, vor allem aber dadurch das man nicht einfach nur kopierte sondern selbst innovative Ideen bei der Entwicklung mit einfließen lies. Typisch für Gerber Messer/Produkte ist der verwendete matte Stahl. Seit einigen Jahren ist eine neue Generation an Multitools von Gerber Verfügbar. Das interessanteste für den deutschen Markt ist wohl das Modell „Suspension“ (teilweise auch das Modell „Crux“). Für viele dürfte vor allem der Preis interessant sein. Für etwa 50€ (plus minus 10€) bekommt man das Suspension mittlerweile. Zum Lieferumfang gehört eine Nylontasche. Das Besondere am Suspension ist die Feder die in der Zange integriert ist.

Gewicht: 253g

Ausstattung: Spitzzange, Drahtschneider, Klinge, Wellenschliff-Klinge, Säge, Schere, Kreuzschlitz-Schraubendreher, kleiner und mittlerer Schraubendreher, Dosenöffner, Flaschenöffner, Schlüsselringöse

Vorteile: Von den Maßen her eines der kompaktesten Multitools, zumindest von der Länge her, alle Tools lassen sich arretieren, mit richtig scharfer Schere, Messer lassen sich mit einer Hand öffnen (Achtung, auch hier wieder das aktuelle Waffengesetz beachten), Zange mit Feder, Skelettdesign

Nachteile: Tools fallen relativ klein aus (Messerklingenlänge kleiner als bei allen anderen Tools abgesehen vom Leatherman Micra), Backen stehen recht weit auseinander so dass Leute mit kleinen Händen Handlingschwierigkeiten haben.

Fazit: Ein gutes Tool bei dem man nicht viel falsch machen kann wenn man große Hände hat.

Nähere Infos: http://www.gerberdeutschland.com/index.php/product/id/92

Autor dieses Artikels
Profilbild

Pete H.

Geboren, Grundschule, Gymnasium, Uni usw. Seit 2009 im Qualitätsmanagement einer Firma für Biosensoren/Schnelltests
Erste Angelschritte im Jahr 1990
Bewertung dieses Artikels
(45 Stimmen, Durchschnitt: 9,58 von 10)
1 Sterne2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne6 Sterne7 Sterne8 Sterne9 Sterne10 Sterne
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:bye:  :good:  :negative: 
mehr...