Shakespeare Supreme 020

Technische Daten:
Frontbremse; 9 Kugellager; Einwegkupplungssystem; Anti Reverse; Magnesiumgehäuse; Magnesium Rotor; Aluminium Spule; Sure Click Bail; Umstellung von Rechts- auf Linkshand möglich. Gewicht mit Schnur nur 199g, ohne Schnur 194g.

Material und Verarbeitung:
Die Rolle ist sehr leicht und laut Hersteller zu großen Teilen aus Magnesium gefertigt. Daher auch die Gewichtsersparnis (zumindest bei den kleineren Rollentypen, bei größeren Modellen ist kaum ein Gewichtsunterschied zu erkennen). Das Getriebe ist robust gestaltet und sollte keine Probleme haben den normalen Angelalltag zu überstehen. Die Schnurverlegung ist selbst bei sehr dünnen geflochtenen Schnüren sauber. Leider ist die Ersatzspule nicht so schön mit Lochornamenten übersäht wie die eigentliche Hauptspule…dafür sind aber beide aus Metall. Immerhin. Die Rolle wird in einem Nylon Etui geliefert.

Praxis:
Die Rolle läuft angenehm weich. Die oben erwähnte gute Schnurverlegung macht das Fischen mit dünnen Schnüren zu einem wahren Freudenfest. Das 20ger Modell welches getestet wurde, fand unter anderen beim Forellen-/Barschfischen sowie beim Renkenfischen Anwendung. Bisher hab sich die Rolle keine Blöße. Auch die Bremse arbeitet Ruckfrei und solide. Da ich normalerweise mit Ryobi Rollen fische, muss ich doch die mangelnde Sensitivität der Bremse kurz ansprechen. Bei den neuen Ryobi Rollen (Applause, Zauber, Excia) lässt sich über den Bremskopf mittels Micro Raster die Bremse wirklich extrem genau einstellen. Wer es nicht gewohnt ist, wird sich daran nicht stören, dass es fehlt. Über Geschmack lässt sich streiten, die teilweise goldige Aufmachung ist nicht jedermanns Sache

Preis:
Anfangs über 100€, mittlerweile sind die Rollen für knapp 70€ zu bekommen.

Fazit:
Eine kleine, feine Rolle für alle Gewichtsfetischisten und Liebhaber von ultraleichten high end Gerät. Man stelle sich vor diese Rolle an einer Berkley Skeletor Rute oder einer Fox Light Jig…einfach nur genial.

Autor dieses Artikels
Profilbild

Pete H.

Geboren, Grundschule, Gymnasium, Uni usw. Seit 2009 im Qualitätsmanagement einer Firma für Biosensoren/Schnelltests
Erste Angelschritte im Jahr 1990
Bewertung dieses Artikels
(20 Stimmen, Durchschnitt: 4,95 von 10)
1 Sterne2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne6 Sterne7 Sterne8 Sterne9 Sterne10 Sterne
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:bye:  :good:  :negative: 
mehr...