Erneutes Gerichtsverfahren für Iran Angler

Der, im Iran inhaftierte, Angler Donald Klein muss sich nach seiner 18-monatigen Haftstrafe ( Angeln-24 berichtete ) erneut dem Iranischen Gericht stellen. Seine Verrteilung war durch die unautorisierte Grenzübertretung in iranische Hoheitsgewässer begründet. Seither leidet er, sowohl körperlich und geistig, sehr unter den Bedingungen im iranischen Gefängnis. Der gesundheitlich angeschlagene Donald Klein leidet unter Problemen mit der Bauspeicheldrüse und spielt schon länger mit dem Gedanken des Selbstmordes. Sobald er das Essen verweigern würde, würde dies ein versagen der Bauspeicheldrüse bedeuten, was unweigerlich zum Tod führen wird. In Briefen an seine Frau beschreibt er sich als eine „körperlichen Hülle“ mit „trüben Gedanken wie Brei“.

Ihm und seinem französischen Mithäftling Stéphane Lherbier droht nun eine erneute Anklage. Aufgrund der derzeitigen Ermittlungen bezüglich der Ausrüstung sei eine baldige Freilassung nicht abzusehen. Zur Ausrüstung soll ein GPS-Gerät gehört haben, was für dortige Guides geradezu als Pflichtzubehör angesehen wird. Es wird zur Positionsbestimmung benutzt um eben das Navigieren zu erleichtern und Grenzübergänge zu vermieden. Es bleibt abzuwarten ob aufgrund dieses Utensils eine erneute Verurteilung erzwungen wird.

Wir werden Sie natürlich über das weitere Geschehen in dieser Angelegenheit auf dem Laufenden halten und wünschen Donald Klein und seinem französischen Mithäftling Gesundheit und eine baldige Freilassung sowie Zurückkehr zu seiner Familie.


Quelle Selbstmordgedanken: GMX

Autor dieses Artikels
Profilbild

ArturO

Der Rhein als Hausgewässer ermöglicht es mir auf diverse Fried- und Raubfische zu angeln. Wenn ich nicht angle bin ich höchstwahrscheinlich im Kino oder genieße eine gute Folge meiner Lieblingsserien.

4 Gedanken an “Erneutes Gerichtsverfahren für Iran Angler

  1. Pete

    Oh man, den armen kerl lassen die aber ordentlich brummen…vll wegen dem WM desaster der iraner :D ich möchte gar ned wissen was die mit ihrem trainer nach dem ausscheiden gemacht haben…soweit ich informiert bin, sind die menschenrechte dort ähnlich eingeschränkt wie in China. bleibt zu hoffen das der gute mann das heil überlebt.

  2. ArturO Post Author

    Eventuell wird auch wieder Stern TV darüber berichten. In der Letzen Berichterstattung hat man viel erfahren können, was den Zusammenhalt in der Familie angeht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:bye: 
:good: 
:negative: 
:scratch: 
:wacko: 
:yahoo: 
B-) 
mehr...