Miniwobbler von Rapa – Angeln-24 testete den Wunderköder

Angeln-24.de hat diesen Sommer einen Miniwobbler testen können welcher auf vielerlei Art und Weise für Verwunderung sorgte.
Der Rapa Wobbler ist nicht zu verwechseln mit Rapala, welche Ebenfalls Wobbler herstellen. Der Wobbler ist in vielen verschiedenen Mustern erhältlich und besitzt bei den Kleinwobbler-Modellen einen Drilling, die großen Modelle haben 2 Drillinge und sind entweder bullig oder stromlinienförmig gestaltet.

Das Verwunderliche beim Fischen mit dem Köder war das Breite Spektrum an Zielfischen die mit Rapa Wobblern befischt werden können. Einerseits lassen sich mit den Miniwobbler-Modellen Zander fehlbissfrei fangen, zum anderen bissen selbst Friedfische auf den stets agilen Köder. Dass die Friedfische zu „friedlichen Räubern“ wurden lässt sich wohl dadurch erklären, dass die geringe Größe des Köders kombiniert mit käferähnlichen zeichnungen und Färbungen, dem Fisch vorspielten es handle sich um einen Wasserkäfer. Besonders Kleinwobbler von Rapa bestückt mit 2 Federn sind predestiniert dafür Rotaugen und Brassen zu überlisten. Unterwasser wirken die Federn wie kleine Flügel bzw. Flügel für die Fische.

Einen Artikel zu den Rapa-Wobblern können Sie unter Angeltipps-/-Angelköder lesen. Klicken Sie auf den Direktlink unterhalb um den Artikel direkt anzuzeigen.


Link: Zum Testbericht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:bye: 
:good: 
:negative: 
:scratch: 
:wacko: 
:yahoo: 
B-) 
mehr...